BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Schlussspurt bei "Internet für alle"

Schüler, Jugendliche, Senioren, Vereine und Gruppen angesprochen

Die zweite Halbzeit des Multimedia-Wettbewerbs "Internet für alle" läuft. Vor dem Schlusspfiff am 30. September appelliert Landrat Dr. Jürgen Pföhler an Schüler, Jugendliche, Senioren, Vereine, Landfrauengruppen oder andere soziale Einrichtungen und Selbsthilfegruppen im Kreis Ahrweiler, bei dieser Initiative des Landes Rheinland-Pfalz mitzumachen.

Wenn beispielsweise Jugendgruppen interessante Internetseiten eingerichtet haben, Vereine sich online für die breite Öffentlichkeit präsentieren oder Seniorengruppen Chatrooms oder eigene Computer- und Internetkurse anbieten, dann sollten diese Gruppen die Bewerbungsfrist 30. September in Mainz nicht verpassen. Für die besten Ideen gibt es zehn voll ausgestattete PC-Labors oder Internet-Cafés im Gesamtwert von 200.000 Mark.

Dr. Pföhler, der in diesem Zusammenhang nochmals auf die Internet-Seiten der Kreisverwaltung Ahrweiler hinweist ( www.kreis.aw-online.de ), ist davon überzeugt, "dass in unserem Kreis mit Sicherheit Internet-Aktivitäten bestehen, die sich bei diesem Wettbewerb Chancen ausrechnen könnten."

Der mittlerweile dritte Landeswettbewerb seit 1999 will die Multimedia-Initiativen insbesondere auf regionaler Ebene mobilisieren. - Info und Anmeldung: "Internet für alle - 3. Multimedia-Wettbewerb Rheinland-Pfalz 2001", rlp-inform Geschäftsstelle, Peter-Altmeier-Allee 1, 55116 Mainz, Ruf 06131/16-4739, www.zukunft.rlp.de , kontakt@zukunft.rlp.de .



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 07.09.2001

<< zurück