BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wer stellt sich dem Erfinder-Wettberwerb?

Landrat: "Keimzelle von Wirtschaftskraft und neuen Jobs" - Mittelstand, Hochschulen, Freie und Arbeitnehmer - 25.000 Euro an Preisgeldern

Auf die Neuauflage des Erfinder-Wettbewerbs in Rheinland-Pfalz macht Landrat Dr. Jürgen Pföhler Unternehmen und Einzelpersonen im Kreis Ahrweiler aufmerksam. An Preisgeldern stehen insgesamt 25.000 Euro zur Verfügung.

"Innovationen und Erfindungen mit Zukunfts- und Realisierungs-Chancen müssen entdeckt und unterstützt werden", fordert Dr. Pföhler. Solche Impulse kurbeln nach den Worten des Landrats "nicht nur technische und kulturelle Fortschritte an, sondern dienen auch als Keimzelle von Wirtschaftskraft und neuen Arbeitsplätzen."

Bis zum 15. November 2001 können sich mittelständische Unternehmen, Hochschulen, Freie Erfinder sowie Erfinder unter den Arbeitnehmern aus Rheinland-Pfalz beteiligen. Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz GmbH (ISB) hat die Innovations-Managment GmbH (IMG) mit der Ausrichtung des Erfinderforums beauftragt; dort gibt es Detailinformationen.

Mit dem Forum will die ISB der täglichen Erfinderpraxis gerecht werden. Dabei stehen nicht nur große Einfälle im Mittelpunkt. Gerade die Vielzahl von Erfindungen in Rheinland-Pfalz helfe, im Standortwettbewerb bei der Forschung, Entwicklung und der industriellen Umsetzung auf den vorderen Plätzen zu liegen.

Die Wettbewerbsgewinner erhalten im Rahmen des Erfinderforums am 18. Januar 2002 in Mainz die Möglichkeit, sich und ihre Entdeckungen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Verleihung des Erfinderpreises findet zum vierten Mal statt.

Info und Ansprechpartner: IMG, Thomas Schwing, Ruf 0631/3166850, Mail schwing@img.uni-kl.de . Ausschreibungsunterlagen können bei der ISB telefonisch (Ruf 06131/985118) oder per Fax (06131/985191) angefordert oder im Internet heruntergeladen werden: www.isb.rlp.de/root/aktuelles/ISB_01266_Ausschreibung_RZ.pdf .


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.10.2001

<< zurück