BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Rauchmelder können Leben retten

Faltblatt informiert - Mit wenig Aufwand mehr Sicherheit in der Wohnung

Wenn es brennt, ist das rechtzeitige Erkennen der Gefahr von entscheidender Bedeutung für die Rettung. Es empfiehlt sich deshalb, in Wohnungen und Häusern Rauchmelder zu installieren. Dies gilt insbesondere, wenn Kinder oder hilfsbedürftige Personen im Haushalt leben. Darauf weist jetzt die Kreisverwaltung Ahrweiler hin, die ein entsprechendes Faltblatt bereithält.

Das gemeinsam vom Finanz- und Innenministerium Rheinland-Pfalz herausgegebene Informationsblatt erläutert die Funktionsweise von Rauchmeldern und gibt Tips, wo die Rauchmelder in der Wohnung oder im Einfamilienhaus angebracht werden sollten. Weiter nennt es die Anforderungen, die an ein derartiges Gerät zu stellen sind. So sollten die Geräte von einer anerkannten Stelle geprüft sein, das GS- und CE-Zeichen tragen, über eine Funktionsanzeige sowie einen Testknopf verfügen und schwache Batterien automatisch anzeigen. Das Faltblatt liegt bei der Kreisverwaltung (Zentrale) sowie bei den Stadt- und Verbandsgemeindeverwaltungen aus. Weitere Auskünfte geben die örtlichen Feuerwehren sowie die Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Walter Büscher, Tel. 02641/975-273, E-Mail: Walter.Büscher@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.10.2001

<< zurück