BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Mit Lichtreflexen für einen sicheren Schulweg

Schulneulinge an Grundschulen erhalten Reflex-Anhänger

Rechtzeitig zu Beginn der dunklen Jahreszeit trägt die Verkehrswacht Kreis Ahrweiler e.V. gemeinsam mit der Kreisverwaltung Ahrweiler und der Volksbank Rhein-Ahr eG wieder zur Sicherheit der Kinder auf dem Schulweg bei: Gelbe, orange, blaue und grüne Reflex-Anhänger sollen im Straßenverkehr auf die Jungen und Mädchen aufmerksam machen.

Mehr als 1.500 Reflektoren werden an alle Schulneulinge der Grundschulen im AW-Kreis verteilt. "Solche Maßnahmen sind ein wichtiger Teil der Verkehrserziehung. Gerade für unsere jüngsten Verkehrsteilnehmer müssen wir den Schulweg so sicher wie nur möglich gestalten" begrüßt Landrat Dr. Jürgen Pföhler die Aktion.

Stellvertretend für alle Schulen händigte Dr. Pföhler die Anhänger gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Kreis-Verkehrswacht e.V., Werner Dünzen, und dem Vorstandsmitglied der Volksbank Rhein-Ahr eG, Rolf Speich, an die Erstklässler der Grundschule Wehr und deren Schulleiter Hanspeter Führer aus. Der Dank des Landrates galt dabei insbesondere der Volksbank, die die Reflektoren finanziert hat, und der Kreis-Verkehrswacht mit ihrem Vorsitzenden Werner Dünzen, die sich seit Jahren für die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr engagiert.

Die Reflektoren können vorne an der Kleidung der Kinder angebracht werden. Die Lichtreflexe fallen in der Dunkelheit besonders auf und weisen die Autofahrer auf die Kleinen im Straßenverkehr hin. Dadurch erhöht sich der Schutz für die Schülerinnen und Schüler auf dem Schulweg erheblich.

(Bereits am 18.10.2001 erschienen)



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 22.10.2001

<< zurück