BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Tagung informiert Betriebe mit Abfallbilanzen

Interessant für Tankstellen, Kfz- und chemische Betriebe, Großunternehmen

Betriebe, die eine Abfallbilanz erstellen müssen, sollten sich einen Termin vormerken: Am Mittwoch, 14. November, findet eine Infoveranstaltung in Mainz statt. Thema: Betriebliche Abfallwirtschaftskonzepte und Abfallbilanzen - Management-Instrument oder Bürokratismus? Zeit und Tagungsort: 9.30 bis 16.15 Uhr, Ministerium für Umwelt und Forsten, Kaiser-Friedrich-Straße 1, 55116 Mainz, Großer Sitzungssaal U 124.

Das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz schreibt die Erstellung von betrieblichen Abfallwirtschaftskonzepten und -bilanzen für Industrie- und Gewerbebetriebe vor, wenn bestimmte Mengen an überwachungs- beziehungsweise besonders überwachungsbedürftigen Abfällen innerhalb des Betriebs anfallen. Dies gilt beispielsweise für Tankstellen, Kfz-Werkstätten, chemische Betriebe und Großunternehmen. Weitere Zielgruppe der Tagung sind öffentliche Einrichtungen, Verbände, Ingenieurbüros und Behörden.

Wie der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) weiter meldet, werden bei der Veranstaltung in Mainz keine Gebühren erhoben. Dr. Willi Nonte vom Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht leitet die Tagung. Weitere Info und Anmeldung: Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht, Referat 64, Rheinallee 97-101, 55118 Mainz, Ruf 06131/967-477, Fax /967-483, E-Mail winfried.vogt@lfug.rlp.de .



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.11.2001

<< zurück