BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

50.000 Abfall-Ratgeber liegen in den Briefkästen

Die Verteilung des neuen Abfall-Ratgebers an alle Haushalte im Kreis Ahrweiler beginnt in diesen Tagen und ist vor Silvester abgeschlossen. Insgesamt werden mehr als 50.000 Hefte in den einzelnen Städten und Dörfern verteilt. Darauf macht der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) aufmerksam.

Die 72-seitige Broschüre, die automatisch in jeden Haushalt kommt, enthält alle Abfall-Sammeltermine für das Jahr 2002. Zudem sind die wichtigen Entsorgungsschecks für Elektroschrott und Kühlgeräte sowie für Problemabfälle und Sperrmüll eingeheftet. Der Ratgeber nennt Neuerungen in der Abfallwirtschaft und bietet das bekannte Stichwortregister von A bis Z in aktueller Form.

Der AWB weist besonders auf die neuen Sperrmüll-Schecks hin. In Zukunft füllen die Bürger diese Vordrucke aus und verschicken sie, um sich individuell für die Sperrmüllabfuhr anzumelden. Die bisherigen Straßensammlungen für Sperrmüll gibt es nicht mehr. Der AWB rät, den Abfallratgeber griffbereit über das ganze Jahr aufzuheben, um schnell an alle wichtigen Informationen rund um die Mülltonnen zu gelangen.

Als bewährte Ergänzung zum Abfall-Ratgeber dient der längliche Abfall-Kalender. Dieser Wandkalender gilt für das ganze Jahr. Er kann ab sofort kostenlos abgeholt werden bei den Verwaltungen der Städte und Verbandsgemeinden, allen Geschäftsstellen der Kreissparkasse, den Raiffeisen- und Volksbanken sowie der Kreisverwaltung Ahrweiler.

 

Hinweis an die Zeitungen: Zu dieser Meldung erhalten Sie ein Foto (Titelseite Abfall-Ratgeber) als Datei.





Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 14.12.2001

<< zurück