BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Frisches Euro-Futter für buntes Federvieh

Landrat Dr. Pföhler überreichte Zuwendung an Tierfreunde "Schwanenteich"

Der Kreis Ahrweiler hat dem Verein der Tier- und Naturfreunde "Schwanenteich" in Bad Bodendorf 2.500 Euro zur Verfügung gestellt. Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte den Scheck jetzt an den Vereinsvorsitzenden Karl-Wilhelm Scheele.

Diese Zuwendung des AW-Kreises sei "ein herzliches Dankeschön" an die Tier- und Naturfreunde sowie eine "Anerkennung für die vorbildliche und ehrenamtliche Arbeit der Vereinsmitglieder", sagte Dr. Pföhler. Der Verein betreibe aktiven Tierschutz und schaffe zugleich ein gern genutztes Freizeitangebot.

In der Tat: Das zwischen Sinzig und Bad Bodendorf an der Ahr gelegene Tiergehege dient seit 26 Jahren als Anziehungspunkt vor allem für Eltern mit Kindern. Auch Radler und Wanderer halten an, um sich am bunten Federvieh zu erfreuen und die geduldigen Vierbeiner zu streicheln. Mit seiner regelmäßigen Tierschutz-Unterstützung hilft der AW-Kreis nach den Worten des Amtstierarztes Dr. Heinz Pollmann finanziell dort, "wo Bedürftigkeit herrscht".

Benötigt wird das Kreisgeld beispielsweise für die Reparatur und Erneuerung von Volieren und Einzäunungen in Bad Bodendorf. Am Schwanenteich leben rund 350 Tiere von 50 verschiedenen Arten. Schwäne, Enten, Gänse, Hühner, Ziegen, Schafe, Esel, Mufflons, Ponies, Pfauen, Sittiche, Papageien, Tauben und Hunde bilden den Großteil der Bewohner. An täglicher Arbeit stehen das Füttern, Ausmisten sowie die Beobachtung und Pflege der Tiere an. Einen Akzent legt der Verein auf die Kinder- und Jugendarbeit. Junge Menschen sollen Verständnis für Tiere entwickeln, was auch schulischen Zwecken dienen kann.

 

Hinweis an die Zeitungen: Zu diesem Artikel finden Sie ein E-Mail-Foto. Bildunterzeile:

Ein herzliches Dankeschön sagten Landrat Dr. Jürgen Pföhler (l.) und Kreis-Amtstierarzt Dr. Heinz Pollmann (r.) dem Vereinsvorsitzenden Karl-Wilhelm Scheele.





Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.01.2002

<< zurück