BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wer schreibt für´s Heimatjahrbuch?

Jubiläums-Ausgabe: Landrat würde sich über die Mitarbeit von Jugendlichen freuen

Wer schreibt für die nächste Ausgabe des Heimatjahrbuchs Kreis Ahrweiler? Diese Frage richtet Landrat Dr. Jürgen Pföhler vor allem an heimatkundlich interessierte Bürgerinnen und Bürger des AW-Kreises und an Heimatforscher. "Besonders freuen" würde sich der Landrat über die Mitarbeit von Jugendlichen im Jahrbuch 2003.

Das AW-Heimatjahrbuch bietet seinen Lesern jährlich eine bunte Mischung aus geschichtlichen, zeitgeschichtlichen und gegenwartsbezogenen Themen - und das in mittlerweile 59 Bänden. Beim Jahrbuch 2003 handelt es sich um den 60. Jahrgang der seit 1926 mit Unterbrechungen erscheinenden Reihe. "Wir haben es also mit einer Jubiläums-Ausgabe zu tun", wies Dr. Pföhler auf den besonderen Wert des neuen Werkes hin, das zum Jahresende 2002 erscheint.

Für das Jahrbuch 2003 werden noch Beiträge unter anderem gesucht zu Geschichte, Politik, Wirtschaft, Verkehr, Kunst, Kultur, Sport, Natur und Landschaft, Sprache, Literatur, Musik sowie Erzählungen und Gedichte. Jugendspezifische Themen sind stets willkommen. Über die endgültige Aufnahme von Texten entscheidet der Redaktionsausschuss, der auch für Hinweise auf Themen dankbar ist, die im Heimatjahrbuch berücksichtigt werden sollten.

Wer Interesse hat, meldet sich mit Themenvorschlägen oder bereits fertigen Texten bei der Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler. Ansprechpartner ist Kreisarchivar Leonhard Janta, Ruf 02641/975-206, Mail: Leonhard.Janta@kreis-ahrweiler.de .



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 15.02.2002

<< zurück