BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Offen, hell, zentral und bürgerfreundlich

Das neue Bürger-Servicezentrum der Kreisverwaltung ist eröffnet

Das organisatorische und architektonische Herzstück der Kunden- und Bürgerorientierung in der Kreisverwaltung Ahrweiler ist eröffnet: das neue Bürger-Servicezentrum im Eingangsbereich des Kreishauses in der Ahrweiler Wilhelmstraße. Landrat Dr. Jürgen Pföhler stellte den neu gestalteten Gebäudetrakt jetzt gemeinsam mit den Fraktionsvorsitzenden der Kreistagsparteien und dem Architekturbüro vor.

"Wir kommen zum Bürger." Dieses Versprechen habe er den Menschen im Kreis Ahrweiler gegeben, bekräftigte Dr. Pföhler nochmals. Als bereits vollzogene Schritte nannte der Landrat die Einrichtung von zwei Außenstellen der Kfz-Zulassung in Adenau und Niederzissen, die erweiteren Öffnungszeiten im Kreishaus sowie den dortigen Nachtbriefkasten und den Telekiosk. Und vor allem: die Internet-Seiten www.kreis.aw-online.de mit den umfassenden Bürger-Infos, wodurch die Kreisverwaltung 24 Stunden und an sieben Tagen in der Woche online in den heimischen Wohnstuben präsent sein könne.

Jetzt also das neue Bürger-Servicezentrum. Auf einer Fläche von 480 Quadratmetern wurden die publikumsintensiven Aufgaben Kfz-Zulassung, Führerscheinstelle, Jagd- und Waffenwesen zentral und direkt im Eingangsbereich gebündelt. Ein offener, heller Raum schafft mehr Übersicht und verkürzt Wege.

Dr. Pföhler: "Mehrere zehntausend Besucher kommen im Jahr in die Kreisverwaltung, mit den unterschiedlichsten Anliegen. In einer Kundenbefragung haben wir ermittelt, dass 75 Prozent aller Besucher die Kfz-Zulassungsstelle, die Führerscheinstelle oder die Ansprechpartner für das Jagd- und Waffenwesen aufsuchen." Daher seien diese Bereiche im neuen Bürger-Servicezentrum konzentriert worden, um den Besuchern Wege zu verkürzen. Für ihn, Pföhler, gelte die Devise: "Nicht die Bürger, sondern die Akten sollen laufen."

Mit seiner offenen, hellen Bauweise sei das Bürger-Servicezentrum ein "echtes Aushängeschild" der Kreisverwaltung. Es sei modern und übersichtlich gestaltet, die Besucher könnten sich schnell orientieren. Die kreisförmige Anordnung der Schreibtische entzerre die Wartezone, die bislang in Stoßzeiten überlastet gewesen seien. Zudem arbeite die Kreisverwaltung an einem neuen Wegweiser- und Leitsystem für das gesamte Haus, in das auch das Bürger-Servicezentrum einbezogen werde.

Die Kosten von 200.000 Euro für den neu gestalteten Gebäudetrakt seien "eine sehr gute Investition", erklärte der Landrat und dankte den Kreisgremien, die die Mittel zur Verfügung gestellt hatten. Ein herzliches Dankeschön richtete Pföhler auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kreishaus für deren Verständnis und Flexibilität während der Umbauphase sowie die Bereitschaft, zu Gunsten der Bürgerinnen und Bürger in einem Großraumbüro zu arbeiten.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.02.2002

<< zurück