BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis-Geld für drei Jugendtreffs

In Aremberg, Antweiler und Grafschaft-Ringen

Drei Jugendtreffs werden jetzt mit Zuschüssen des Kreises Ahrweiler unterstützt. Für die Jugendgruppen in Aremberg und Antweiler sowie für den Kinder- und Jugendförderverein Grafschaft hat der Jugendhilfeausschuss unter der Leitung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler entsprechende Mittel bewilligt.

Die Beträge richten sich nach den förderfähigen Kosten und liegen zwischen rund 250 und 700 Euro. Ein Ziel der Jugendarbeit des Kreises ist es, in ländlichen Gebieten gemeinsam mit den Gemeinden zusätzliche Freizeit- und Beschäftigungsmöglichkeiten für Jugendliche einzurichten.

In Aremberg - 57 der 318 Einwohner sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene - wird innerhalb des Dorfgemeinschaftshauses ein 30 Quadratmeter großer Raum als Jugendtreff eingerichtet. Die Jugendpflege der Verbandsgemeinde Adenau und des Dekanats Adenau sichern die fachliche Begleitung und Betreuung des Treffs.

In Antweiler haben Jugendliche den Wunsch geäußert, einen Jugendtreff in der Ortsgemeinde zu erhalten. Im Pfarr- und Jugendheim steht ein 35 Quadratmeter-Raum bereit, für den Möbel und andere Einrichtungsgegenstände angeschafft werden sollen. Und in Grafschaft-Ringen stellen die Pfadfinder in ihren neuen Räumen Platz für einen Jugendtreff zur Verfügung. Hier wie auch in Antweiler ist ebenfalls für die fachliche Begleitung des jungen Treffs gesorgt.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 11.04.2002

<< zurück