BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Gesundheitsamt warnt vor Zeckenbissen

Borreliose kommt im AW-Kreis vor, die gef├Ąhrlichere FSME aber nicht

Auf Gesundheitsgefahren durch Zeckenbisse weist das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Ahrweiler hin. Im Fr├╝hling beginne die "Zeckensaison" und mit ihr die Gefahr, sich durch Zeckenbisse mit Krankheitserregern zu infizieren. Zu den durch Zecken ├╝bertragenen Krankheiten geh├Ârten vor allem die Borreliose (Lyme-Krankheit) und die Fr├╝hsommer-Meningoencephalitis (FSME).

Zur Borreliose: Diese durch Bakterien hervorgerufene Krankheit zeige sich durch ringf├Ârmige Hautr├Âtungen, Fieber, Kopfschmerzen, starke M├╝digkeit oder Gehirn-, Gelenk- und Muskelentz├╝ndungen. Nur eine fr├╝hzeitige Behandlung mit Antibiotika k├Ânne die Lyme-Krankheit heilen. Rund 20 Prozent aller Zecken gelten als infiziert und k├Ânnten somit die Borreliose-Erreger ├╝bertragen. Die Borreliose komme daher durchaus h├Ąufig vor, auch im Kreis Ahrweiler.

Nicht zu verwechseln sei die Borreliose mit der FSME, einer Virus-Hirnhautentz├╝ndung, die nur in bestimmten Gebieten auftrete, haupts├Ąchlich in S├╝ddeutschland, vor allem aber in ├ľsterreich, Ungarn und Jugoslawien. Der AW-Kreis sei von der FSME verschont.

Eine vorbeugende Impfung sei nur gegen die FSME m├Âglich. Weil es in Rheinland-Pfalz derzeit keine Hinweise auf das FSME-Vorkommen gebe, sieht das Gesundheitsamt Ahrweiler keinen Anlass f├╝r eine allgemeine Impfempfehlung. Menschen, die einen Urlaub in einem der Ansteckungsgebiete planten, sollten sich jedoch vorsorglich impfen lassen.

Generell sei Wachsamkeit ratsam. Nach Aufenthalten im Gr├╝nen sollten Kleidung und K├Ârper nach Zecken abgesucht und diese rasch entfernt werden. Ein Merkblatt zum Thema "Zecken lauern ├╝berall" ist bei der Landeszentrale f├╝r Gesundheitsf├Ârderung (LZG) erh├Ąltlich (Karmeliterplatz 3, 55116 Mainz, Ruf 06131/2069-0, www.lzg-rlp.de ). Info auch: Robert Koch-Institut in Berlin ( www.rki.de) , sowie unter www.kreis.aw-online.de , B├╝rger-Info, Gesundheitsamt.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.04.2002

<< zurück