BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Vorsorge treffen

Was tun nach einem schweren Unfall mit Koma oder einer Krankheit wie dem Schlaganfall, wenn Menschen stark beeinträchtigt sind und nicht mehr für sich selbst entscheiden können? Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten der persönlichen Vorsorge bietet der Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer für den Kreis Ahrweiler e.V. (SKFM) am Dienstag, 23. April, 19 Uhr, in der Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler an (Hauptstraße 80). Auf diesen Termin weist die Kreisverwaltung Ahrweiler als Betreuungsbehörde hin. Die Fortbildung ist kostenlos. Die Schwerpunktthemen: Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.04.2002

<< zurück