BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Schönheit schlummert auch im Verborgenen

Wettbewerb "Unser Dorf": Bewertungskommission im AW-Kreis unterwegs - Landrat: "Wirtschaftliche, soziale und kulturelle Impulse gerade für ländlichen Raum überlebenswichtig"

22 Dörfer, 24 Vereine und Jugendinitiativen, sechs Bewerter, die an sieben Tagen unterwegs sind, und eine neue Personalie: So sieht er aus, der Fahrplan, den die Bewertungskommission des Wettbewerbs "Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft" 2002 im Kreis Ahrweiler zu bewältigen hat. Die Jury für den Kreisentscheid ist vom 13. bis 22. Mai unterwegs.

"Wir setzen auch in diesem Jahr auf eine Doppelstrategie", erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler im Vorfeld der Experten-Rundreise durchs AW-Land: Einerseits solle - ganz der Tradition des Dörfer-Wettstreits entsprechend - die äußerlich erkennbare optische Gestaltung in den Orten unter die Lupe genommen werden. Andererseits richte sich der Blick der Juroren aber auch hinter die Kulissen. Wirtschaftliche, soziale und kulturelle Impulse für das Gemeinschaftsleben gelte es zu fördern, weil diese, so Pföhler, "gerade für den ländlichen Raum überlebenswichtig sind".

Für den diesjährigen Kreisentscheid "Unser Dorf" stehen exakt 15.850 Euro an Prämien bereit. Der Kreistag habe die Prämien im vorigen Jahr verdoppelt, erinnerte der Landrat und versprach: "In diesem Jahr behalten wir das hohe Niveau bei." Auch der neue, 2001 eingeführte Akzent "Jugend und Familien stärken" bleibt nach den Worten Dr. Pföhlers fester Bestandteil des diesjährigen Kriterienkatalogs.

Sechs Frauen und Männer bilden die Jury, denen die Abordnungen aus den einzelnen Dörfern das dort Geleistete vorstellen. Neu ist der Kommissionsleiter: Raymund Pfennig, Chef der Bauabteilung der Kreisverwaltung, hat die Führung vom mittlerweile pensionierten Kreis-Planer Kurt Weber übernommen. Pfennig beurteilt zudem die Konzeption von Zukunftsperspektiven der einzelnen Dörfer sowie deren Umsetzung und richtet sein Augenmerk auf wirtschaftliche Entwicklungen und Initiativen.

Anneliese Holzemer aus Adenau bewertet die Gestaltung und Entwicklung des Grüns. Kreistagsmitglied Katharina Klaesgen aus Schuld fragt nach dem sozialen und kulturellen Leben. Horst Daleki aus Weibern, ebenfalls Mitglied des Kreistags, untersucht die Baugestaltung und -entwicklung. Gartenbaumeister Bernd Wichert kümmert sich um den Punkt "Dorf in der Landschaft". Und Jugendpfleger Jürgen Schwarzmann ist zuständig für den kreiseigenen Vereinswettbewerb und den Wettbewerb "Jugend und Familien stärken".

Voraussetzung für den Vereins-Vergleich war auch diesmal, dass sich die jeweilige Gemeinde, der Orts- oder Stadtteil am Landeswettbewerb "Unser Dorf" beteiligt. Bewertet werden Vereine und Initiativen jetzt nach den konkreten Maßnahmen für die Gemeinde und die Mitbürger. Dabei geht es um Leistungen zur Integration aller Dorfbewohner einschließlich der Neubürger - von Kindern über Jugendliche und Erwachsene bis zu Senioren. Weitere Pluspunkte können die Vereine unter anderem sammeln, wenn sie finanzielle Leistungen für den Ort erbracht haben - etwa als Spenden oder Eigenleistungen, oder wenn sie sich für Umweltschutzmaßnahmen oder das Leitbild "Gesundheits- und Fitnessregion" engagierten.

Der Teil-Wettstreit "Jugend und Familien stärken" belohnt unter anderem Aktivitäten, an denen Kinder und Jugendliche beteiligt sind, beispielsweise den Bau eines neuen Kinderspielplatzes. Weitere Kriterien: Eigeninitiativen für Krabbelgruppen oder ältere Menschen, familienfreundliche Veranstaltungen, Hausaufgabenbetreuung oder Kinderspielstraßen.

Und welches Dorf im Kreisgebiet ist das schönste und agilste? Diese Frage gibt Landrat Dr. Pföhler am Montag, 3. Juni, bekannt. - Infos auch unter www.kreis.aw-online.de , Bürger-Info, Dorferneuerung.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.05.2002

<< zurück