BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

AW-Bürger sammelten 148 Kilogramm Wertstoffe

Quote überdurchschnittlich hoch - Lob des Landrats

Rund 19.000 Tonnen Wertstoffe wurden im vergangenen Jahr im Kreis Ahrweiler über die gelbe Wertstofftonne, die Altpapiersammlung und die Glascontainer erfasst. Das entspricht einer Menge von 148 Kilogramm pro Einwohner und Jahr.

Mit diesem Ergebnis liegt der AW-Kreis deutlich über dem rheinland-pfälzischen Landes- und dem Bundesdurchschnitt. Die AW-Bürger sammelten beispielsweise über zehn Kilogramm mehr an alten Flaschen und Gläsern als der Bundesdurchschnitt.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler sprach den Bürgerinnen und Bürgern "ein herzliches Dankeschön und ein ausdrückliches Lob für dieses Engagement im Sinne unserer Umwelt" aus. Die Statistik beweise zugleich, dass die Überzeugungs- und Öffentlichkeitsarbeit des Abfallwirtschaftsbetriebs Kreis Ahrweiler (AWB) greife.

Von den 148 im AW-Land eingesammelten Pro-Kopf-Kilogramm an Wertstoffen entfielen 35 kg auf Leichtverpackungen, 72 kg auf Papier, Pappe und Karton sowie 41 kg auf Altglas. Aus einer entsprechenden Statistik, die der AWB jüngst dem Kreistag vorlegte, geht außerdem hervor, dass sich die Falschbefüllungen im vergangenen Jahr gegenüber 2000 reduziert haben. Die Fehlerquote sank um 3,8 Prozent und lag 2001 erstmals unter 20 Prozent. Bei den Falschbefüllungen handelt es sich überwiegend um Stoffe in der gelben Wertstofftonne, die dort nicht hingehören und in der Wertstoff-Sortieranlage ausgesondert werden müssen.

Durch Öffentlichkeitsarbeit wollen der AWB und die in der Arbeitsgemeinschaft Duales System im Landkreis Ahrweiler (ARGE D.S.A.) zusammengeschlossenen Entsorgungsunternehmen die Sortierqualität weiter steigern. Dies geschieht über Presseberichte, ARGE-Mitarbeiter, die vor Ort die Tonnen kontrollieren und die Bürger dabei beraten, die Abfall-Beratung des AWB, den Abfall-Ratgeber und das Internet.



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 04.06.2002

<< zurück