BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

E-Business - Chancen und Risiken für den Mittelstand

Info-Veranstaltung an FH Remagen - Landrat: "Wettbewerbsfähigkeit verbessern, schnell und flexibel reagieren" - Bei Kreisverwaltung anmelden

"Vor allem kleine und mittelständische Betriebe können die Potenziale des elektronischen Geschäftsverkehrs noch besser als bislang nutzen." Mit diesen Worten richtet sich Landrat Dr. Jürgen Pföhler an die Unternehmen im Kreis Ahrweiler, um auf einen Termin an der Fachhochschule Remagen hinzuweisen.

Am Dienstag, 25. Juni, findet dort ab 18 Uhr die Veranstaltung "E-Business - Chancen und Risiken für den Mittelstand" statt (Raum: Audimax). "An der Nutzung der modernen Informations- und Kommunikationstechnologien kommt heute kein Unternehmen mehr vorbei", erklärte der Landrat im Vorfeld des Termins und warb für eine rege Teilnahme.

Die elektronische Geschäftsabwicklung bietet nach den Worten Pföhlers vielfältige Chancen, die auch die Wettbewerbsfähigkeit verbessern könnten. Dies betreffe die mittel- und langfristige Effizienz sowie schnellere und flexiblere Reaktionen auf Kundenwünsche und Änderungen am Markt. Die Nutzung der elektronischen Netze werde zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor, unterstrich Dr. Pföhler auch mit Blick "auf den zunehmenden Wettbewerbs- und Preisdruck sowie neue Wege der Kostensenkung".

Bei der Veranstaltung über Chancen und Risiken des E-Business handelt es sich um eine Gemeinschaftsidee der Wirtschaftsförderer in Rheinland-Pfalz/Nord (WiR nord), des RheinAhrCampus Remagen, des Fachbereichs Informatik der Universität Koblenz sowie des Kompetenzzentrums für elektronischen Geschäftsverkehr Rheinland-Pfalz (KLICK) in Trier. Angesprochen sind Betriebe, die den Einstieg konkret planen oder E-Business bereits praktizieren.

Die Remagener Veranstaltung ist eingebettet in zwei weitere Termine: Montag, 17. Juni, am Flughafen Frankfurt-Hahn/Campus (Steigenberger Seminarzentrum) sowie am Dienstag, 18. Juni, an Uni Koblenz (Gebäude E / Raum 011).

Vermittelt werden jeweils Informationen zu den allgemeinen und rechtlichen Grundlagen des E-Business und dessen Geschäftsprozessen. Unternehmen aus der Region berichten über ihre Erfahrungen mit dem elektronischen Geschäftsverkehr.

Anmeldung für Betriebe aus dem Kreis Ahrweiler bei: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wirtschaftsförderung, Guido Nisius, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-383, Fax /975-553, Mail: guido.nisius@kreis-ahrweiler.de ; Weitere Infos im Internet: www.rheinahrcampus.de , www.wir-nord.de , www.klick-net.de, www.kreis.aw-online.de/wirtschaft .



Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 07.06.2002

<< zurück