BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Mehr als 900 Unterschriften pro Sporthalle Kripp überreicht

Landrat: „Auf die Baugenehmigung bestand ein Rechtsanspruch“

Der Bau einer neuen Sporthalle an der Grundschule in Kripp ist ein entscheidendes Stück voran gekommen. Die Kreisverwaltung Ahrweiler hat die Baugenehmigung erteilt.
Im Vorfeld hatte sich eine Kripper Bürgerinitiative nachdrücklich für den Bau der Halle eingesetzt und eine entsprechende Liste mit 904 Unterschriften an Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreicht. „Große Teile der Kripper Bevölkerung halten die Halle für dringend notwendig“, betonte der Kripper Ortsvorsteher Jürgen Blüher gegenüber dem Landrat.

Grundlage der Baugenehmigung für die Ein-Feld-Sporthalle in Remagen-Kripp sei der rechtsgültige Bebauungsplan der Stadt Remagen, erklärte Dr. Pföhler. Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens habe die Stadtverwaltung anhand einer Schallschutzprognose nachgewiesen, dass die zulässigen Immissionen nach der Sportanlagen-Lärmschutzverordnung eingehalten werden. Der Landrat: „Damit bestand ein Rechtsanspruch auf die Baugenehmigung.“ Dieser Bewertung habe sich die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Koblenz angeschlossen.

Die Befürworter, die sich unter anderem per Unterschriftenliste für den Bau der Sporthalle eingesetzt haben, setzen sich zusammen aus Vertretern der Kripper Ortsvereine, der politischen Gruppierungen und des Schulelternbeirates. Im Interesse der Kinder, der Jugend und der Sport treibenden Bevölkerung von Kripp sei der Neubau der Sporthalle dringend erforderlich, hieß es.

Hinweis an die Zeitungen: Zu diesem Artikel erhalten Sie ein Foto. Bildunterzeile:
Rund 900 Unterschriften für die Sporthalle in Kripp überreichte Ortsvorsteher Jürgen Blüher an Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Mit dabei (von rechts): Ellen Fitzen (Schulelternbeirat), Wilhelm Vogt (SPD-Fraktion), Christian Iven (Freie Bürgerliste), Marc Göttlicher (Sportverein Kripp), Helmut Kramer (CDU-Fraktion) und Heinz Harz (Bauamt der Kreisverwaltung).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 13.06.2002

<< zurück