BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

36 Petrijünger haben sich den Fischerschein geangelt

Lehrgänge vermitteln Fachwissen – Durchfallquote zwölf Prozent

Die Fischerprüfung bestanden haben in diesen Tagen 36 von 41 Bewerbern vor dem Prü-fungsausschuss des Kreises Ahrweiler. Fünf Personen konnten die erforderlichen Sach-kenntnisse, die für die Fischereiausübung verlangt werden, nicht nachweisen. Sie können die Prüfung im Dezember wiederholen.

Wie die Kreisverwaltung meldet, lag die Durchfallquote von zwölf Prozent im Schnitt der ver-gangenen Jahre. Meist fallen zwischen zehn und 13 Prozent der Geprüften durch. Alle Be-werber mussten im Vorfeld der Fischerprüfung einen mindestens 35-stündigen Vorberei-tungskurs absolvieren. Der Lehrgang vermittelte den angehenden Fischern Fachwissen zu Fisch-, Gewässer- und Gerätekunde, Gesetzen sowie dem Tier- und Naturschutz. Zudem wurden die Bewerber in den praktischen Gebrauch der Fanggeräte und die Behandlung der gefangenen Fische eingewiesen.

Die nächste Fischerprüfung findet am 6. Dezember 2002 statt. Im Vorfeld bieten die Fische-reiorganisationen im Kreis Ahrweiler wieder Lehrgänge an. Die Termine werden vorher be-kannt gegeben.

An der Fischerprüfung kann teilnehmen, wer seinen Hauptwohnsitz im Kreis Ahrweiler und das 13. Lebensjahr vollendet hat. Der Antrag auf Zulassung ist bei der Kreisverwaltung spä-testens vier Wochen vor dem Prüftermin einzureichen. Dort sowie bei den Kursleitern sind Antragsvordrucke erhältlich. Die Prüfgebühr beträgt 25,56 Euro. Die Kosten des Vorberei-tungslehrganges können bei den Kursleitern erfragt werden. Abschließender Hinweis aus dem Kreishaus: Für die Ausstellung und Verlängerung des staatlichen Fischereischeines sind die Verwaltungen der Städte und Verbandsgemeinden zuständig.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.06.2002

<< zurück