BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Mit pfiffigen Ideen jetzt bewerben

Bewerbungsfrist für den Wettbewerb „Innovativer Fremdenverkehr“ läuft an

Der Startschuss ist erfolgt: Der im dritten Teil des kreiseigenen Förderprogrammes „Innovati-ver Fremdenverkehr“ vorgesehene Wettbewerb für touristische Einrichtungen mit innovativen Ideen läuft jetzt an. Darauf macht Landrat Dr. Jürgen Pföhler aufmerksam. Insgesamt vergibt der Kreis Prämien in Höhe von 5.000 Euro.

„Fremdenverkehr und Tourismus sind zentrale wirtschaftliche Standbeine unserer Region. Deshalb ist es wichtig, dass unsere Hotels, Gaststätten und sonstigen im Fremdenverkehr tätigen Betriebe mit der Zeit gehen und sich mit neuen modernen Initiativen und Angeboten auf die gestiegenen Bedürfnisse und Ansprüche der Gäste einstellen“, so Dr. Pföhler. Der Wettbewerb sei als Anreiz für die Betriebe gedacht, in diesem Bereich verstärkt aktiv zu werden.

Hintergrund des Wettbewerbes ist folgender: Der Kreistag hatte ein in Zusammenarbeit mit der Tourismus- & Service GmbH (TSG) entwickeltes Förderprogramm für den innovativen Fremdenverkehr im Landkreis beschlossen. Dadurch soll die touristische Infrastruktur in der Region gestärkt werden. In diesem Programm ist auch der jetzt ausgeschriebene Wettbe-werb verankert.

Und was genau wird prämiert? Der Wettbewerb ist in drei Kategorien unterteilt:
a) Fahrradfreundliche Angebote: In dieser Kategorie werden Verbesserungen der fahr-radtouristischen Infrastruktur von Hotels, Pensionen, Gastronomen, Campingplatzbetrei-bern oder sonstigen Unternehmen bewertet.
b) Innovative Freizeitangebote, insbesondere für Familien mit Kindern: Dabei geht es um die Bewertung von Maßnahmen, die das Freizeitangebot für Gäste verbessern.
c) Behindertenfreundliche Angebote: Hier sind die Betriebe angesprochen, die für behin-derte oder mobilitätseingeschränkte Menschen Angebote vorhalten.

Wer in einem dieser Bereiche Leistungen erbracht hat, kann sich bis zum 1. Oktober 2002 bewerben. Eine Bewertungskommission wird den Bewerbern im Spätherbst einen Besuch abstatten und die Maßnahmen begutachten. „Im Zuge der Besuche der Jury vor Ort sollen allerdings nur bereits abgeschlossene Projekte bewertet werden“, erklärt Landrat Dr. Pföhler.

Eine genaue Beschreibung des Wettbewerbes und seiner Kriterien liegt bei der TSG und der Kreisverwaltung bereit. Die TSG nimmt die Bewerbungen, denen eine kurze Beschreibung der Leistungen und Maßnahmen beizufügen ist, bis zum 1. Oktober entgegen.

Ansprechpartnerin für alle drei Wettbewerbsteile ist bei der TSG Martina Meid, Tel. 02641/977320, E-mail: martina.meid@tour-i-center.de. Nähere Auskünfte erteilt auch die Kreisverwaltung Ahrweiler, Dirk Ulrich, Tel. 02641/975-291, E-mail: dirk.ulrich@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.06.2002

<< zurück