BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Doppelsieg für Springpferde vom Hubertushof

Nachwuchs kann bei Fohlenprämierung am 1. Juli bewundert werden

Auch in diesem Jahr konnte der Hubertushof in Remagen auf dem Landeschampionat Rheinland-Pfalz-Saar in Standenbühl wieder glänzen: Der Pferdezüchter Edgar Langen nahm mit seinen Pferden gleich in zwei Altersklassen den Titel „Landeschampion der Springpferde“ mit nach Hause.

Wie die Kreisverwaltung meldet, stellte der gekörte Junghengst „Calino“ im Besitz von Edgar Langen und Ursula Hilger (Remagen) bei den 4-jährigen Zweibrücker Springpferden sein Können unter Beweis. Mit der Traumnote von 8,7 konnte sich der ausdrucksvolle Braune ge-gen die Konkurrenz durchsetzen. „Ein Junghengst, der für größere Aufgaben geradezu ge-boren ist,“ kommentierten die begeisterten Richter.

„Genauso beeindruckend“ war für Stefan Weber, Geschäftsführer der Züchtervereinigung Ahrweiler und Mitarbeiter der Landwirtschaftsabteilung in der Kreisverwaltung, auch die Lei-stung der 5-jährigen Schimmelstute „Alica G“ aus der Zucht und im Besitz von Natja Giffels, Bad Neuenahr. Sie konnte ihren Erfolg vom letzten Jahr wiederholen und wurde in ihrer Al-tersklasse Landeschampionesse der Zweibrücker Springpferde. Damit unterstrich sie ihren Titel „erfolgreichstes 4-jähriges Springpferd vom Landeszuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar“. „Diesen hat sie ihren zahlreichen Siegen und Plazierungen unter ihrem Reiter Edgar Langen im letzten Jahr zu verdanken“, betonte Weber. Außerdem trete „Alica G“ damit in die Fußstapfen ihres Vaters „Almati“, der selbst in 1995 und 1996 den Titel „Landesspringpfer-dechampion“ erringen konnte.

„Almati“ und sein gekörter Sohn „Almaro“ sind auf dem Hubertushof in Remagen aufgestellt und können dort während der diesjährigen Fohlenschau am 1. Juli 2002 ab 14.00 Uhr be-sichtigt werden. Nach Angaben der Kreisverwaltung sind in diesem Jahr 13 Fohlen für die Prämierung gemeldet. Auch der erste Fohlenjahrgang von „Calino“, der als Deckhengst bei Otto und Edgar Langen aufgestellt ist, wird präsentiert. Bewertet werden unter anderem Kör-perbau, Bewegung und Gesamtbild der Tiere. Weitere Auskünfte erteilt Stefan Weber, Mitar-beiter der Kreisverwaltung, unter der Rufnummer 02641/975-288.

Hinweis an die Zeitungen: Zu diesem Termin sind Sie herzlich eingeladen. Die Veranstaltung eignet sich auch für Fotos.

Hinweis:
Zu diesem Text erhalten Sie ein Foto. Bildunterzeile:
„Ein Junghengst, der für größere Aufgaben geradezu geboren ist“: der gekörte Junghengst „Calino“


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.06.2002

<< zurück