BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wettbewerb belohnt innovativen Tourismus

Landrat: „Hotels, Gaststätten und Ferienhäuser brauchen moderne Standards“

Wo im AW-Kreis sind fahrradfreundliche Fremdenverkehrsbetriebe, innovative Freizeitangebote vor allem für Familien mit Kindern sowie behindertengerechte Tourismuseinrichtungen? Ein Wettbewerb belohnt diese Initiativen. Dafür stehen 5.000 Euro an Prämien bereit.

„Fremdenverkehr und Tourismus sind tragende Säulen unser Wirtschaft“, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler. „Unsere Hotels, Gaststätten, Ferienhäuser und sonstigen Fremdenverkehrsbetriebe müssen daher mit der Zeit gehen und sich mit neuen Ideen und modernen Standards auf die Bedürfnisse der Gäste einstellen.“ Der jetzt gestartete Wettbewerb stellt nach den Worten Pföhlers einen Bestandteil des kreiseigenen Förderprogramms „Innovativer Fremdenverkehr“ dar.

Die Tourismus und Service GmbH (TSG) organisiert den Wettbewerb gemeinsam mit der Kreisverwaltung Ahrweiler. Die Prämien werden in drei Kategorien vorgegeben: erstens für fahrradfreundliche Betriebe, zweitens für innovative Freizeitangebote, insbesondere für Familien mit Kindern, drittens für behindertenfreundliche Betriebe.

Wer mitmachen möchte, sollte sich bis 1. Oktober 2002 mit einer kurzen Beschreibung des Projektes bei der TSG bewerben. Angenommen werden nur Bewerbungen mit abgeschlossenen Projekten. Die eingereichten Unterlagen ermöglichen eine erste Einschätzung. Bei einer Besichtigung vor Ort im Spätherbst stellen die Betriebe ihre Maßnahmen der Jury vor.

Info: Tourismus und Service GmbH (TSG): Martina Meid, Ruf 02641/977-320, martina.meid@tour-i-center.de, Kreisverwaltung Ahrweiler: Dirk Ulrich, Ruf 02641/975-291, dirk.ulrich@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.07.2002

<< zurück