BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Bauarbeiten an Adenauer Schulen beginnen im Frühjahr 2003

Gymnasium und Grundschule werden für 640.000 Euro erweitert

Die Erweiterung des Erich-Klausener-Gymnasiums Adenau nimmt in der Schulbau-Prioritätenliste des Kreises Ahrweiler einen vorderen Platz ein. Das hat Landrat Dr. Jürgen Pföhler in einem Gespräch mit der Schulleitung unterstrichen. Die Bauarbeiten in Adenau sollen im Frühjahr 2003 beginnen.

Das Gesamtvolumen des gemeinsamen Erweiterungsbaus des EKG und der angrenzenden Grundschule Adenau liegt bei rund 640.000 Euro. Hintergrund: Auf der Grundlage des Schulentwicklungsplanes des Kreises Ahrweiler wurde für das Adenauer Gymnasium ein zusätzlicher Raumbedarf ermittelt. Der Grund: steigende Schülerzahlen. Vor den Sommerferien wurden rund 540 Schülerinnen und Schüler am EKG unterrichtet.

Auch die Grundschule Adenau rechnet für die kommenden Jahre mit mehr Schülern. „Gemeinsam mit der Schulleitung des Gymnasiums und der Verbandsgemeinde Adenau haben wir eine sinnvolle Lösung gefunden“, erklärte Pföhler weiter. Kreis und Verbandsgemeinde wollen den Anbau gemeinsam finanzieren. Gebaut werden insgesamt vier neue Klassenräume: jeweils zwei für das EKG und die Grundschule. Hinzu kommen eine kleine Toilettenanlage und ein separater Eingangsbereich für das EKG.

Unterdessen sind die schulbehördliche Genehmigung und die Genehmigung zum vorzeitigen Baubeginn bei der Kreisverwaltung eingetroffen. Landrat Pföhler hat sich bei der zuständigen Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion des Landes Rheinland-Pfalz ausdrücklich für die zügige Bearbeitung bedankt.

Die jüngste Unterredung Dr. Pföhlers mit der Leitung des Erich-Klausener-Gymnasiums stellte zugleich einen Abschied dar. Der Schulleiter, Oberstudiendirektor Wolfgang Selbert, verlässt sein Amt, um die Leitung einer deutschen Schule in Kairo zu übernehmen – was der Landrat „als höchst ehrenvolle internationale Berufung“ bezeichnete. Der stellvertretende Schulleiter, Studiendirektor Volker Mathes, tritt in den Ruhestand. Pföhler sprach von „zwei sehr engagierten Lehrern, die sich um die Schule, vor allem aber um die Schülerinnen und Schüler in Adenau und den umliegenden Gemeinden verdient gemacht haben“. Die Nachfolge des stellvertretenden Schulleiters Mathes übernimmt dessen Lehrerkollege Michael Vogel. Die Entscheidung über die künftige Schulleitung wird in Kürze getroffen.

Hinweis an die Zeitungen: Zu diesem Artikel erhalten Sie ein Foto. Bildunterzeile:
Letztes Dienstgespräch: Landrat Dr. Jürgen Pföhler (v.l.), Ex-Schulleiter Wolfgang Selbert, Klaus-Peter Kniel (Fachbereichsleiter für Jugend, Soziales und Gesundheit in der Kreisverwaltung Ahrweiler), und Volker Mathes.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.08.2002

<< zurück