BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Erst Fischereischein erlangen, dann die größten Fische fangen

Termine für Vorbereitungskurse stehen fest

Ohne Fleiß kein Preis: Wer sich für die nächste Fischerprüfung am 6. Dezember interessiert, muss zunächst den vorgeschriebenen Vorbereitungslehrgang absolvieren. Die Fischereiorganisationen im Kreis Ahrweiler bieten jetzt wieder entsprechende Kurse an. Die Kreisverwaltung nennt Zeit und Ort der Lehrgänge:
 Lehrgang in Dernau (Bürgerhaus): ab 7. September, 14 Uhr, Schulungsleiter: Karl Heinz Holzem, Ruf 02643/2424
 Lehrgang in Waldorf (Vereinsheim des Angelsportvereins Waldorf e.V.), Eulengasse 2: ab 18 September, 19 Uhr, Schulungsleiter: Joachim Ockenfels, Ruf 02636/96932 oder weitere Auskünfte unter Ruf 02636/970164
 Lehrgang in Bad Breisig (Hauptschule), Rheintalstraße: ab 14 September, 15 Uhr; Schulungsleiter: Walter Hüttepohl, Ruf 02633/8125
 Lehrgang in Bad Neuenahr-Ahrweiler (Bahnhofsstuben), Hauptstraße 58: ab 16. Oktober, 18 Uhr, Schulungsleiter: Willi Schneider, Ruf 02638/4678 oder Bahnhofsstuben, Ruf 02641/24211
 Lehrgang in Niederadenau (Gaststätte zur Linde), Adenauerstraße 15: ab 24. September, 19 Uhr, Schulungsleiter: Günter Schreck, Ruf 02641/29724

An der Fischerprüfung teilnehmen kann, wer im Kreis Ahrweiler seinen Hauptwohnsitz und das 13. Lebensjahr vollendet hat sowie eine 35stündige Teilnahme an einem Vorbereitungskurs nachweisen kann. Der Antrag auf Prüfungszulassung ist bei der Kreisverwaltung Ahrweiler spätestens vier Wochen vor dem Prüfungstermin einzureichen. Später eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Antragsvordrucke sind bei der Kreisverwaltung und den Kursleitern erhältlich. Außerdem ist der Antrag im Internet unter www.kreis.aw-online.de im Ordner „Veterinärwesen und Landwirtschaft – Formulare –„ abrufbar. Die Prüfungsgebühr beträgt 25,56 EUR und ist spätestens zwei Wochen vor dem Prüfungstermin an die Kreisverwaltung Ahrweiler zu zahlen. Die Kosten des Vorbereitungslehrganges können jeweils beim Kursleiter erfragt werden.
Die Kreisverwaltung weist nochmals ausdrücklich darauf hin, dass für die Ausstellung und Verlängerung des staatlichen Fischereischeines die Stadt- und Verbandsgemeindeverwaltungen zuständig sind.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.08.2002

<< zurück