BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Matratze und Autoscheibe in Landschaft gekippt

Dreist, aber auch dumm gelaufen: Ein Bürger aus Adenau hat Abfälle illegal in einem Hang des Näßbachtals entsorgt. Sein Pech: Er wurde beobachtet und angezeigt. Zuvor hatte der Mann bei der Müll-Umladestation Leimbach Erkundigungen eingeholt, was die Entsorgung bestimmter Abfälle kostet. Anschließend brachte er jedoch nur kostenfreie Abfälle wie Metall zur Umladestation. Ins Näßbachtal warf er eine große Matratze und eine Autoscheibe. Abgesehen von der Umweltverschmutzung und darüber hinaus von der Gefahr, die durch Glas in der freien Landschaft ausgeht: Das Bußgeld, das er bei der Kreisverwaltung Ahrweiler entrichten muss, übersteigt die Entsorgungskosten, die er hätte zahlen müssen, um ein Vielfaches. Das meldet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler, der sich bei dem aufmerksamen Beobachter der Umweltsünde ausdrücklich für den entsprechenden Hinweis bedankte.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.09.2002

<< zurück