BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Auch die Mülltonne will gewaschen werden

Wer kennt das nicht: stinkende Mülltonnen, die niemand mehr anfassen möchte. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) weist auf einige Kniffe und Tricks hin, wie sich die Tonnen sauber halten lassen.

Vor allem die braunen Biotonnen verschmutzen häufig, wenn feuchte Abfälle lose in der Tonne landen, statt in Papier eingewickelt zu werden. Da hilft nur eine regelmäßige Reinigung der Gefäße mit klarem Wasser. Werden die braunen, grauen und gelben Müllgefäße hin und wieder mit dem Gartenschlauch ausgespritzt, kommt es erst gar nicht zu Hygieneproblemen.

Sind hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen, bieten sich Hochdruckreiniger oder alte Schrubber als Hilfsmittel an. Reinigungs- und Desinfektionsmittel sind nicht nötig. Der Umwelt zuliebe sollte beim Säubern ohnehin auf solche chemischen Helfer verzichtet werden. Der AWB erinnert daran, dass die regelmäßige Reinigung zu den Aufgaben der Mülltonnenbesitzer zählt. Noch Fragen? Die AWB-Abfallberatung hilft gerne weiter: Ruf 02641/975-222.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.09.2002

<< zurück