BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue Realschul-Turnhalle sorgsam bedacht

Schweres Ger├Ąt r├╝ckte jetzt in der Ahrweiler Sch├╝tzenstra├če an, um die Dachkonstruktion der Drei-Feld-Sporthalle an der Realschule auf den gerade fertig gestellten Rohbau mit Stahlkonstruktion zu setzen.

Der Kreis Ahrweiler, der Tr├Ąger der Realschule ist, hat auf Initiative von Landrat Dr. J├╝rgen Pf├Âhler ein millionenschweres Programm zum Ausbau der Schulen aufgelegt. Trotz schwieriger Zeiten der kommunalen Finanzen sieht dieses Programm bis 2005 rund 29 Millionen Euro f├╝r Umbau-, Erweiterungs- und Sanierungsarbeiten an den kreiseigenen Schulen vor.

Die 1.330 Quadratmeter gro├če selbst tragende Elementdach-Konstruktion besteht aus 24 Tragprofilen mit den Abmessungen 23,50 mal 2,40 Meter. Die Konstruktion setzt sich aus verzinktem Stahlblech mit integrierter W├Ąrmed├Ąmmung, Akustikdecke und Oberschale zusammen und wurde speziell f├╝r das Realschul-Projekt verarbeitet. Alleine dieses Gewerk kostet rund 150.000 Euro.

Die Realschule in der Ahrweiler Sch├╝tzenstra├če muss wegen des starken Sch├╝lerandrangs erweitert werden. An der Stra├če entsteht ein neues Geb├Ąude f├╝r sechs zus├Ątzliche Klassen und drei Fachr├Ąume. Die neue Dreifeld-Sporthalle in den Grundma├čen 45 mal 27 Meter wird hinter dem Hauptgeb├Ąude errichtet. Die Gesamtkosten aller Bauarbeiten an der Realschule werden mit 6,6 Millionen Euro veranschlagt.

Hinweis an die Medien: Dieser Artikel bezieht sich auf die Arbeiten, die am 1. Oktober ausgef├╝hrt wurden. Wir hatten Sie zuvor auf die Aktion aufmerksam gemacht und Ihnen einen anschlie├čenden Bericht angek├╝ndigt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 04.10.2002

<< zurück