BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreisstraße bei Lückenbach wird weiter ausgebaut

470.000 Euro für zweiten Bauabschnitt – Bachdurchlass wird erneuert

Die Kreisstraße 24 wird nahe des Dümpelfelder Ortsteils Lückenbach weiter saniert und ausgebaut. Grünes Licht für die Auftragsvergabe an ein Straßenbauunternehmen gab jetzt der Kreis- und Umweltausschuss des Kreises Ahrweiler, der unter Leitung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler tagte.

Das Auftragsvolumen liegt bei rund 470.000 Euro. Die Länge der Ausbaustrecke beträgt 800 Meter. Es handelt sich um die K 24 zwischen der Einmündung der Landesstraße 73 bei Insul und der Ortsdurchfahrt Lückenbach. Wegen des schlechten Zustandes der Fahrbahn wurde die K 24 bereits im ersten Bauabschnitt auf einer Länge von 950 Metern ausgebaut. Das Abwasserwerk der Verbandsgemeinde Adenau verlegt derzeit Abwasserleitungen im bislang noch nicht ausgebauten Teilstück. Dieser Straßenabschnitt soll im Anschluss an die Kanalverlegung ausgebaut werden.

Die Fahrbahn wird auf fünf Meter verbreitert. Außerdem wird ein sanierungsbedürftiger Bachdurchlass, der als Überquerung der Kreisstraße über den Lückenbach dient, abgebrochen und durch ein neues Bauwerk ersetzt. Das Straßen- und Verkehrsamt Cochem hat die Bauarbeiten ausgeschrieben und wird diese überwachen.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 10.10.2002

<< zurück