BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue VRM-Fahrpläne im AW-Kreis kostenlos zu haben

Mit MobilCard werden Einzelfahrten um 15 Prozent preiswerter

Der Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) gibt zum Fahrplanwechsel ab 15. Dezember neue Fahrpläne heraus. Die grün-blaue Broschüre ist im Kreis Ahrweiler kostenlos erhältlich. Die Kreisverwaltung kann 12.000 Fahrpläne kostenlos verteilen, weil das Projekt von Unternehmen gesponsert wurde.

Die 400 Seiten umfassende Schrift ist erhältlich bei den Verkehrsunternehmen, der Kreisverwaltung in der Ahrweiler Wilhelmstraße, den Verwaltungen der Städte und Verbandsgemeinden, den örtlichen Touristik-Infos sowie den Filialen der Kreissparkasse und der Banken.

Der zum Jahresbeginn 2002 eingeführte VRM-Gemeinschaftstarif hat sich nach den Worten von Landrat Dr. Jürgen Pföhler in der Praxis bewährt. Neben dem bestehenden breiten Angebot an Fahrausweisen soll es bald weitere Sondertickets geben. Dadurch solle die Attraktivität der öffentlichen Verkehrsmittel weiter steigen. Konkret nennt Pföhler die MobilCard für Gelegenheitskunden, die maßgeblich auf Initiative des Kreises Ahrweiler zustande kam, sowie das Job- und Semesterticket und eine Schüler-Plus-Karte.

Ausdrücklich weist die Kreisverwaltung auf das Angebot der MobilCard im VRM hin. Für Inhaber dieses Tickets werden Einzelfahrten im VRM-Bereich ab 1. Januar 2003 um 15 Prozent rabattiert. Der neue Fahrplan nennt Infos zu Bus- und Bahnverbindungen sowie der Rhein-Schifffahrt. Nähere Auskünfte erteilt der VRM unter der Info-Hotline 01805/986986 (0,12 Euro pro Minute).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.12.2002

<< zurück