BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

SLVA: Landrat Dr. Pföhler leitet Resolution nach Mainz weiter

Kreistag fasste einstimmigen Beschluss

Landrat Dr. Jürgen Pföhler leitete die vom Kreistag in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossene Resolution zur beabsichtigten Schließung der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt Bad Neuenahr-Ahrweiler/Mayen (SLVA) in Bad Neuenahr-Ahrweiler jetzt nach Mainz weiter. „Ich habe dem zuständigen Staatsminister Hans-Arthur Bauckhage (Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz) die Resolution zukommen lassen und ihn um ein Gespräch mit den Betroffenen gebeten“, so der Landrat.

Anfang Dezember hatte sich der Kreistag mit der Auflösung der SLVA befasst und eine Resolution zu diesem Thema beschlossen. „Die Kreispolitik hat sich damit geschlossen über alle Parteigrenzen hinweg gegen die geplante ersatzlose Schließung der für den Kreis Ahrweiler wichtigen Institution ausgesprochen“, so Dr. Pföhler in seinem Schreiben an Bauckhage. Er bittet den Minister, seine „dahingehende Entscheidung zu überdenken und die Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt durch alternative Reformschwerpunkte inhaltlich auf die Bedürfnisse der Region neu auszurichten“.

In diese Richtung geht auch die vom Kreistag beschlossene Resolution: „Der Kreistag des Landkreises Ahrweiler appelliert an den rheinland-pfälzischen Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, sich der besonderen Verantwortung gegenüber dem Norden des Landes und dem strukturschwachen ländlichen Raum bewusst zu sein. Das Land darf bei all seinen Einsparüberlegungen strukturpolitische Aspekte nicht außer Acht lassen, sondern muss diese vielmehr gleichwertig mit einbeziehen. Sämtliche Überlegungen zur Agrarverwaltungsreform haben dort zu enden, wo sie nicht der Verbesserung der Agrarstruktur dienen, sondern zu ihrer Verschlechterung führen.“

Weiter heißt es: „Vor diesem Hintergrund und der Tatsache, dass der Erhalt und die Stärkung der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt Ahrweiler/Mayen sowohl 1991 als auch im Jahre 1992 von der Landesregierung unter Berücksichtigung der regionalen Gegebenheiten aus sachlichen Erwägungen zugesagt wurden, fordert der Kreistag die Landesregierung auf, von einer ersatzlosen Schließung der SLVA abzusehen, den Erhalt der Dienststelle sowie der örtlichen Arbeitsplätze durch alternative Reformschwerpunkte zu sichern und in konstruktiven Gesprächen mit den vor Ort Betroffenen eine zielgerichtete, den Bedürfnissen der Regionen angepasste Agrarverwaltungsrefom zu vollziehen.“


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.12.2002

<< zurück