BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue Angaben für Abfallgebühren bitte jetzt mitteilen

Stimmt die Personenzahl im Haushalt noch? Gebühren im sechsten Jahr stabil

Die Bescheide für die Abfallgebühren 2003 werden in Kürze verschickt. Damit der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) diese Bescheide auf den aktuellen Stand bringen kann, eine Bitte an die Bürger: Mögliche Änderungen bei den Gebührenkriterien in den einzelnen Haushalten gegenüber dem Vorjahr sollten möglichst umgehend schriftlich mitgeteilt werden.

Das betrifft mögliche neue Angaben zur Personenzahl in den Haushalten – durch Zu- oder Fortzüge sowie Geburten oder Sterbefälle – und zum etwaigen Eigentümerwechsel der betreffenden Grundstücke. Diese Neuangaben ersparen dem AWB aufwendige Korrekturen. Die Schreiben gehen an den Abfallwirtschaftsbetrieb (im Gebäude der Kreisverwaltung Ahrweiler), Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Fax 02641/975-329, E-Mail awb@kreis-ahrweiler.de.

Wie Landrat Dr. Jürgen Pföhler nochmals betonte, bleiben die Abfallgebühren im Kreis Ahrweiler auch im neuen Jahr stabil. „Wir können bereits im sechsten Jahr in Folge auf eine Gebührenerhöhung verzichten. Um eine solche Abfallpolitik, die den Bürgern direkt zugute kommt, beneiden uns andere Regionen“, erklärte der Landrat.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 03.01.2003

<< zurück