BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wer schreibt fürs Heimatjahrbuch 2004?

Landrat bietet auch Jugendlichen Mitarbeit an – Schatzkammer im Internet

Bis zum Erscheinen des nächsten Heimatjahrbuchs des Kreises Ahrweiler vergeht noch fast ein Jahr – die Vorbereitungen für die Ausgabe 2004 sind aber bereits angelaufen. Daher fragt Landrat Dr. Jürgen Pföhler jetzt: „Wer macht mit? Wer möchte einen Beitrag liefern?“

Für die kommende Ausgabe des Standardwerks der heimatkundlichen Literatur im AW-Kreis – den 61. Jahrgang der seit 1926 erscheinenden Reihe übrigens – werden noch Autoren gesucht, die zum Gelingen des Werkes beitragen. Dr. Pföhler: „Ich freue mich besonders über Beiträge von Schülern und Jugendlichen, die sich auf unterschiedliche Weise mit unserer Heimat befassen.“

Willkommen seien fertige Ausarbeitungen in Text und Bild ebenso wie Themenvorschläge zu aktuellen Fragen, geschichtlichen und zeitgeschichtlichen Ereignissen, Aufsätze zu Kunst und Kultur, Volkskunde, Natur und Landschaft, Land und Leuten. Dazu zähle auch Kurzweiliges, Humorvolles und Besinnliches aus der Feder von Autoren aller Altersstufen, so Pföhler.

Über die Aufnahme von Beiträgen entscheidet der Redaktionsausschuss Heimatjahrbuch. Ansprechpartner bei der Kreisverwaltung Ahrweiler ist Leonhard Janta, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-206, E-Mail Leonhard.Janta@kreis-ahrweiler.de.

Ein Tipp: Im Internet-Angebot der Kreisverwaltung Ahrweiler (www.kreis.aw-online.de) öffnet sich unter „Kultur-Info“ mit dem „Heimatjahrbuch-Archiv“ eine Schatzkammer an Informationen.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 23.01.2003

<< zurück