BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Müllabfuhr hat Winterprobleme

Bitte den Abfall beim nächsten Abfuhrtermin mit rausstellen

Wegen glatter Straßen kann es derzeit zu Problemen bei der Müllabfuhr kommen. Besonders in höher gelegenen Orten kann es passieren, dass die schweren Müllfahrzeuge verspätet oder teilweise gar nicht anfahren können. "Wir werden alles versuchen, den Tourenplan einzuhalten und ausgefallene Touren nachzufahren, sofern das Wetter mitspielt", erklärte der Werkleiter des Abfallwirtschaftsbetriebs Kreis Ahrweiler (AWB), Walter Reichling.

Auf jeden Fall sollen die nicht geleerten Tonnen noch einige Tage an der Straße stehen bleiben. Die Müllwerker versuchen, im Rahmen anderer Abfuhrtouren dort nachzufahren. Wenn in der Zwischenzeit Restmüll angefallen ist, kann dieser bei der nächsten Abfuhr in Plastiksäcken oder Kartons zur schwarzen Restmülltonne an die Straße gestellt werden. Das gilt auch für Verpackungen, die zur gelben Wertstofftonne gehören. Biomüll darf nur in Papiersäcken oder Pappkartons zur nächsten Sammlung neben die braune Biotonne gestellt werden, bittet der AWB.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.02.2003

<< zurück