BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

„Großfamilie der Kommunen“ handelte neue Strompreise aus

AW-Kreis setzt weiterhin auf RWE Plus AG – Neuer Niederlassungsleiter beim Landrat

Die Regionalisierung der RWE Plus-Gruppe sowie die Beziehungen zwischen der RWE Plus AG und dem Kreis Ahrweiler standen im Mittelpunkt eines Gespräches von Landrat Dr. Jürgen Pföhler mit dem neuen Leiter der Niederlassung Bad Kreuznach von RWE Plus Mitte, Kurt Rommel.

Der Kreis Ahrweiler setzt auch in Zukunft auf die RWE Plus AG als Stromlieferanten. Die „Großfamilie der Kommunen“ habe unter Federführung ihrer Spitzenverbände vor einigen Wochen „einen vernünftigen Strompreis mit der RWE Plus AG ausgehandelt“, bekräftigte der Ahrweiler Landrat. Mit zwölf Gebäuden – den elf Schulen in Kreisträgerschaft und der Kreisverwaltung in der Ahrweiler Wilhelmstraße – sei der Kreis Großkunde des Unternehmens.

Die neue Vertragsgestaltung resultiert aus der Liberalisierung des Strommarktes und der Energiepreise. Über die Auswirkungen dieser Marktöffnung wollte Niederlassungsleiter Rommel bei seinem Antrittsbesuch den Landrat persönlich informieren. „Wir haben mehr Verantwortung in die Fläche verlagert“, nannte Rommel einen Schwerpunkt der Dezentralisierung. Dies schaffe mehr Kundennähe. Außerdem seien Entscheidungswege verkürzt und die Ergebnisverantwortung auf die regionalen Niederlassungen verlagert worden. Innerhalb des RWE-Gesamt-konzerns ist die RWE Plus AG für den Vertrieb von Strom und energienahen Dienstleistungen verantwortlich. Die Niederlassung in Bad Kreuznach betreut die Groß- und Geschäftskunden in Rheinland-Pfalz.

Hinweis an die Zeitungen: Zu diesem Artikel erhalten Sie ein Foto. Bildunterzeile:
Antrittsbesuch: Niederlassungsleiter Kurt Rommel (links) und Landrat Dr. Jürgen Pföhler


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.02.2003

<< zurück