BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Fischerprüfung erfolgreich gemeistert

„Petri heil“ heißt es jetzt für 63 von 69 Teilnehmern, die die Fischerprüfung vor dem Prüfungs-ausschuss des Kreises Ahrweiler bestanden haben. Sechs Bewerber konnten die notwendigen Kenntnisse nicht nachweisen, sie können die Prüfung im Juni 2003 wiederholen. Die Durchfallquote lag mit 8,7 Prozent unter dem Schnitt der letzten Jahre von 10 – 13 Prozent.

Wie die Kreisverwaltung Ahrweiler meldet, mussten sich alle Bewerber im Vorfeld der Fischerprüfung einem mindestens 35-stündigen Vorbereitungskurs unterziehen. In diesem Lehrgang wurden die Teilnehmer in den Wissensgebieten allgemeine und spezielle Fischkunde, Gewässerkunde, Gerätekunde sowie Gesetzen aus Tier- und Naturschutz geschult. Auch der praktische Gebrauch der Fanggeräte und die Behandlung der gefangenen Fische gehörte zum Unterrichtsstoff. In der Fischerprüfung wurden die angehenden Fischer nach einem landeseinheitlichen Fragebogen schriftlich geprüft. Zehn Fragen aus jedem Wissensgebiet mussten die Prüflinge richtig beantworten.

Selbst am Fischereischein interessiert? Dann auf zur nächsten Fischerprüfung, die am 6. Juni stattfindet. Zeit und Ort der von den einzelnen Fischereiorganisationen im Kreis Ahrweiler angebotenen Vorbereitungslehrgängen und Teilnahmevoraussetzungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Abschließender Hinweis aus dem Kreishaus: Für die Ausstellung und Verlängerung des staatlichen Fischereischeins sind die Stadt- bzw. Verbandsgemeindeverwaltungen zuständig.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.02.2003

<< zurück