BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

„In mehrfacher Hinsicht ein herausragender Wirtschaftsfaktor“

Neuer Spielbank-Leiter beim Landrat – 23 Millionen Euro Spielerträge

Die Spielbank Bad Neuenahr wird auch unter neuer Führung die guten Beziehungen zur Kreisstadt und zum Kreis Ahrweiler pflegen. Das unterstrich der neue Leiter des seit 1948 bestehenden Traditionshauses, Diplomkaufmann Michael Seegert, während seines Antrittsbesuchs bei Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

Der Landrat bezeichnete die Spielbank unterdessen als einen „in mehrfacher Hinsicht herausragenden Wirtschaftsfaktor“. Das Unternehmen zahle Abgaben an die Kur AG, die Stadt, den Kreis und das Land Rheinland-Pfalz. Die Spielbank sei ein „Gästemagnet“, der vor allem den Fremdenverkehrssektor ankurble. Und schließlich genieße die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler nicht zuletzt wegen der Spielbank und ihres hohen Ansehens „ein ganz besonderes Flair“, so Pföhler.

Direktor Michael Seegert informierte den Landrat über Details zur Spielbank Bad Neuenahr GmbH & Co KG, etwa über künftige Perspektiven wie den Plan für einen Neubau an der Felix-Rütten-Straße zwischen Casino-Rondell und Parkhaus. Der neue Spielbank-Chef ist persönlich haftender Gesellschafter des Unternehmens, dessen Bruttospielerträge im vergangenen Jahr bei rund 23 Millionen Euro lagen. Im gleichen Jahr betrug die Gästezahl rund 174.000.

Die Spielbank Bad Neuenahr beschäftigt 178 Mitarbeiter. Seegert leitet die Spielbanken in Bad Neuenahr und Bad Dürkheim. Die Spielbank Bad Neuenahr unterhält Beteiligungen an Casinos in Flensburg und Westerland (Norddeutschland), Mainz, Berlin und dem Flughafencasino Franfurt am Main. Die Häuser in Bad Neuenahr, Berlin und Baden-Baden sind zur „German Casino Management Group“ zusammengeschlossen mit dem Ziel, weitere Spielbanken im Ausland zu gründen. Michael Seegert übernahm die Nachfolge von Bert Hanken, der in den Ruhestand trat.

Bildunterzeile zum FOTO:
Spielbank-Direktor Michael Seegert (links) und Landrat Dr. Jürgen Pföhler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 07.03.2003

<< zurück