BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Ab April gelten neue Kfz-Deckungskarten

Rund 107.000 Fahrzeuge im AW-Land gemeldet

Bei den Deckungskarten der Kraftfahrzeug-Versicherung ergibt sich eine Änderung in der Kfz-Zulassung. Die Kreisverwaltung Ahrweiler nennt Einzelheiten.

Die Übergangsfrist läuft ab, in der noch die so genannten Doppeldeckungskarten anerkannt werden. Ab 1. April werden nur noch die neuen Versicherungsnachweise akzeptiert. Der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft hat zugesichert, dass dann die technischen und organisatorischen Voraussetzungen bei den einzelnen Versicherern für die Ausgabe des neuen Musters vorliegen.

Um unnötigen Aufwand und zusätzliche Wege zu sparen, bittet die AW-Kreisverwaltung ihre Kunden, ab 1. April nur noch die neuen Vordrucke vorzulegen. Dringender Appell: Die Deckungskarten müssen möglichst vollständig und eindeutig ausgefüllt sein. Dies gilt vor allem wegen der erweiterten Verwendung für normale Kennzeichen einschließlich Saisonkennzeichen sowie für Kurzzeit- und Rote Kennzeichen.

Im Kreis Ahrweiler mit seinem 130.000 Einwohnern sind rund 107.000 Kraftfahrzeuge zugelassen, die meisten davon Personenwagen. Die zentrale Kfz-Zulassungsstelle befindet sich in der Kreisverwaltung. Nebenstellen sind in den Rathäusern der Verbandsgemeinde Adenau in Adenau und Brohltal in Niederzissen eingerichtet. Wesentliche Infos bietet die Kreisverwaltung im Internet: www.kreis.aw-online.de („Bürger-Info“, dann „Verkehr“ anklicken).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.03.2003

<< zurück