BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Frühjahrsputz, Sperrmüllzeit

Bestellkarte zügig abschicken – Nicht „pingelig genau“ ausfüllen

Frühjahrsputz heißt Sperrmüllzeit. Und darauf ist der Kreis Ahrweiler sorgfältig vorbereitet, wie der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) meldet.

Wenn jetzt wieder sperrige alte Gegenstände aus privaten Haushalten dem großen Reinemachen zum Opfer fallen, sollten die Bürger rechtzeitig die Sperrmüllsammlung anfordern. Dazu wird die entsprechende Karte aus dem Abfallratgeber 2003 ausgefüllt und abgeschickt. Binnen einiger Tage erfahren die Bürger ihren individuellen Abholtermin. Dieser Abholtermin liegt wenige Wochen nach der Bestellung.

Eine oft gestellte Frage an den AWB lautet: "Muss ich die Karte pingelig genau ausfüllen?" Dazu der AWB: Beim Ausfüllen der Karte soll der abzuholende Sperrmüll nur grob aufgeführt werden. Wenn bis zum Abholtermin noch andere Sperrmüllteile beim Frühjahrsputz auftauchten, könnten diese ohne Sorge mit an die Straße gestellt werden, versichert der AWB. Wert-Sperrmüll aus Altholz und Altmetall sollte getrennt vom Rest-Sperrmüll postiert werden.

Sperrige Haushaltsabfälle bis maximal drei Kubikmeter werden in jedem Fall mitgenommen. Weitere Infos stehen im Abfallratgeber 2003, der jedem Haushalt vorliegt, sowie im Internet: www.kreis.aw-online.de, dann AWB anklicken, oder direkt auf www.awb.aw-online.de. Auch telefonisch helfen die AWB-Mitarbeiter gerne weiter: Ruf 02641/975-222 oder 975-444.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 03.04.2003

<< zurück