BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Grünschnitt wieder an die Straße stellen

Die zweite Runde der Grünschnitt-Sammlung hat begonnen. Die Sammelfahrzeuge sind zu drei festen Terminen im Jahr unterwegs, die im Abfall-Ratgeber 2003 stehen. Damit das Abholen möglichst reibungslos funktioniert, gibt der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) einige Hinweise.

Abgeholt werden pro Haushalt maximal drei Kubikmeter Grünabfall. Der Hecken- und Baumschnitt muss gebündelt sein. Zum Verschnüren dürfen kein Draht, keine Elektrokabel und keine Plastikschnüre verwendet werden, weil dies die Kompostierung stört. Die Äste dürfen nicht länger als 1,5 Meter und nicht dicker als 15 Zentimeter sein; ansonsten bekommt die Zerkleinerungsmaschine (Schredder) Probleme. Laub und andere kleine Grünabfallmengen können in Pappkartons oder Papiersäcken an die Straße gestellt werden. Grünabfälle in Plastiksäcken werden hingegen nicht mitgenommen.

In der Kompostanlage des Abfallwirtschaftszentrums „Auf dem Scheid“ bei Niederzissen entsteht aus den gesammelten Grünabfällen hochwertiger Kompost. Dieser neue Kompost wird in haushaltsüblichen Mengen kostenlos abgegeben. Wer Fragen hat, kann sich gerne an den AWB wenden (Rufnummer 02641/975-222) oder im Internet nachschauen: www.kreis.aw-online.de, dann AWB anklicken, oder direkt auf www.awb.aw-online.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 03.04.2003

<< zurück