BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Frische Fördergelder für Vereine verteilt

Je 5.000 Euro an AWO Sinzig, TuWi Adenau und Schützenbrüder Wershofen – Landrat: „Zuschüsse frühzeitig beantragen“

Die Arbeiterwohlfahrt Sinzig renoviert ihr Hennes-Schneider-Haus im Königsfelder Wald, der TuWi Adenau baut sein Vereinsheim aus, die Schützenbrüder in Wershofen und Ohlenhard errichten eine Schallschutzwand – und alle drei Vereine erhalten Zuschüsse vom Kreis Ahr-weiler.

Bewilligungen in Höhe von jeweils 5.000 Euro händigte Landrat Dr. Jürgen Pföhler jetzt an die Vertreter dieser drei Vereine aus. Dabei handelte es sich um jene Fördergelder, die der AW-Kreis für Vereine und das Ehrenamt zur Verfügung stellt. Rund 53.000 Euro stehen nach den Worten Pföhlers für 2003 zur Verfügung und können abgerufen werden. Sein Appell: Wer die Zuschüsse frühzeitig beantrage, erhöhe die Chancen, die Zuschussquelle anzuzapfen.

„Die Vereine und vor allem die ehrenamtlich aktiven Bürger sind unerlässliche Stützen unserer Gesellschaft“, unterstrich der Landrat gegenüber seinen Gästen. Der Kreis erkenne diese Leistungen für das Gemeinwohl und speziell für die Jugendarbeit gerne an. Die Fördermittel sollen den Vereinen finanziell helfen und ihnen einen neuen Motivationsschub für die Zukunft geben, sagte Pföhler.

Die jetzigen Projekte konkret: Das Hennes-Schneider-Haus der AWO Sinzig dient als so ge-nannte Stadtranderholung im Harterscheid in der Nähe des Königsfelder Sportplatzes. Tau-sende Kinder und Jugendliche mit ihren Betreuern, die das Haus seit 1968 als Feriendomizil nutzen, und der Zahn der Zeit machen diverse Renovierungen nötig. Auf dem Bauplan stehen Arbeiten unter anderem an Dach, Fenstern, Türen und der Haustechnik. Wiltrud Post und Dagmar Alfter-Wilke von der AWO freuten sich über die 5.000 Euro des Kreises.

Der Turn- und Wintersportverein Adenau will sein Vereinsheim fertig ausbauen. Adelheid Ja-koby erklärte, was dort ansteht: Arbeiten an der Elektrotechnik, an Wänden, Böden, Heizung und im Sanitärbereich. Der Turn- und Mehrzweckraum in der Reitanlage Hirzenstein sei vor-gesehen für Reit- und Voltigier-Lehrgänge, Kindertanz und –aerobic, Judo für Mädchen und Jungen, Spielnachmittage für Kinder und Erwachsene sowie Kurse, unter anderem für Sport unter ärztlicher Betreuung.

Die Anlage der Schützenbrüder des Schießsportvereins Wershofen/Ohlenhard wird immer stärker genutzt. Der Verein um seinen Vorsitzenden Hermann Wirz errichtet eine Schall-schutzwand, die als Seitensicherung zwischen dem Schießstand und dem südlichen Wohnge-biet in Wershofen dient. Neben den Schützenbrüdern aus Wershofen und Ohlenhard, die eine Jugendabteilung unterhalten, nutzen vier weitere Sportvereine die Anlage regelmäßig.
Vereins-Chef Hermann Wirz und Geschäftsführer Peter Justen erhielten ebenfalls eine 5.000 Euro-Finanzspritze aus den Händen des Landrats.

Die Kreisförderung gilt nicht nur für den Sport. Alle Vereine wie Musik-, Kultur- oder sonstige Gruppen können die Gelder beantragen. Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Hans Schlömer und Doris Schweitzer, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-358 und 975-241, Fax /975-537; E-Mail Hans.Schloemer@kreis-ahrweiler.de, Doris.Schweitzer@kreis-ahrweiler.de, Internet www.kreis.aw-online.de. Unter dieser Internet-Adresse (Kapitel „Bürger-Info“) werden weitere Hinweise zu den kreiseigenen Förderprogrammen für Vereine und das Ehrenamt gegeben.

Bildunterzeile zum FOTO:
Vereins-Zuschüsse vom Kreis Ahrweiler aus den Händen von Landrat Dr. Jürgen Pföhler (r.) erhielten (v.l.) Hermann Wirz, Peter Justen, Dagmar Alfter-Wilke, Wiltrud Post und Adelheid Jakoby.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.04.2003

<< zurück