BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Müllumladestation Leimbach nimmt freitags Problemabfälle an

Alte Farben, Lacke, Chemikalien, Altöl, Batterien und Pflanzenschutzmittel

Das Schadstoffmobil für Problemabfälle steht ab 6. Juni künftig jeden Freitag von 14 bis 15 Uhr auf der Müllumladestation Leimbach bei Adenau bereit. Es nimmt alte Farben, Lacke, Chemikalien, Altöl, Batterien, Pflanzenschutzmittel und andere Problemstoffe aus privaten Haushalten kostenlos an.

Voraussetzung ist lediglich die Vorlage eines Entsorgungsschecks, die dem Abfall-Ratgeber 2003 beigefügt sind. Während dieser Zeit sind auch die Fachleute des Schadstoffmobils vor Ort, um Fragen zu beantworten und Tipps zum Umgang mit Sonderabfällen zu geben. Das meldet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB).

Wer seine Problemabfälle bis zum nächsten Abholtermin zu Hause lagert, kann auch die vierteljährliche Problemstoffsammlung nutzen. Dabei werden diese Abfälle bequem und kostenfrei von der Haustür abgeholt. Voraussetzung auch hier: Der Entsorgungsscheck aus dem Abfallratgeber, der das Fahrzeug anfordert, muss rechtzeitig losgeschickt werden. Die jeweiligen Abholtermine für die einzelnen Städte und Dörfer sind im Abfallratgeber aufgelistet.

Grund für die Neuerung auf der Umladestation Leimbach: Der Gesetzgeber hat die Lagervorschriften verschärft. Daher muss der AWB die Annahmebedingungen anpassen. Die sorgfältige Lagerung der Problemstoffe ist nur im speziellen Schadstoffmobil möglich. Noch Fragen? Die Mitarbeiter des AWB helfen gerne: Ruf 02641/975-222 und 975-444.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.05.2003

<< zurück