BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Geld aus Mainz fließt nach Ahrweiler

Neun Gemeinden erhalten 1,224 Millionen Euro aus dem Investitionsstock 2003 – Landrat Dr. Pföhler: Zuschüsse sind Gold wert

Die Entscheidung des Ministeriums des Innern und für Sport ist gefallen: Insgesamt 1,224 Millionen Euro erhalten in diesem Jahr neun Gemeinden im Kreis Ahrweiler aus dem Investitionsstock des Landes Rheinland-Pfalz. Die Entscheidung über einen weiteren Antrag steht noch aus.

„Gerade in heutigen Zeiten äußerst knapper Kassen sind diese Zuschüsse für unsere Kommunen Gold wert“, freut sich Landrat Dr. Pföhler über die Finanzspritze des Landes. So könnten wichtige Bauvorhaben, die vielleicht ohne finanzielle Unterstützung nicht hätten durchgeführt werden können, umgesetzt werden. „Dies kurbelt die strukturelle Entwicklung in unseren Gemeinden und damit im ganzen Kreis an. Außerdem nützen die Gelder auch dem Mittelstand, der durch die Baumaßnahmen indirekt von den Zuschüssen profitiert“, so Pföhler.

Im Einzelnen handelt es sich bei den geförderten Vorhaben um die Felssicherung im Bereich Jesuitengarten in Bad Neuenahr-Ahrweiler, den Neubau von Dorfgemeinschafts- oder Bürgerhäusern in Remagen-Bandorf, Grafschaft-Ringen und Galenberg, den Ausbau der Straßenbeleuchtung in der Dreisbachstraße in Wershofen sowie verschiedene Straßenbaumaßnahmen in den Verbandsgemeinden Altenahr und Bad Breisig.

Die Zuwendungen aus dem Investitionsstock sind zweckgebundene Finanzzuweisungen des Landes Rheinland-Pfalz aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs. Dieser Fördertopf hilft den Kommunen bei Vorhaben, die für das Gemeinwohl erforderlich sind. Die Kreisverwaltung Ahrweiler hatte die Anträge vorgeprüft, das Mainzer Ministerium ist weitgehend den entsprechenden Vorschlägen der Kreisverwaltung gefolgt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.06.2003

<< zurück