BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreiszuschuss zielt auf Königsfelder Schützen ab

Landrat: „Vereine können Fördermittel beantragen“

Die Königsfelder Schützen renovieren ihre Schießanlage an der Schützenhalle und erhalten dafür vom Kreis Ahrweiler einen Zuschuss von 1.500 Euro. Das Geld stammt aus dem Fördertopf, den der Kreis für Vereine und das Ehrenamt zur Verfügung stellt.

Rund 53.000 Euro stehen nach den Worten von Landrat Dr. Jürgen Pföhler für 2003 insgesamt bereit und können abgerufen werden. „Mit diesen Fördermitteln wollen wir den Vereinen unter die Arme greifen, ihnen neue Motivation für die Zukunft geben und vor allem den ehrenamtlich Aktiven danken“, betonte der Landrat.
Die St. Hubertus-Schützengesellschaft Königsfeld erneuert eine Hochblende, dichtet das Dach ab, lichtet Totholz aus, nimmt Neupflanzungen vor und errichtet ein neues Sandbett zwischen Schießstand und Hochblende. Die Schützen erledigen die Arbeiten in Eigenleistung.

Die Kreisförderung gilt nicht nur für den Sport, sondern auch für andere Vereine, die jugendliche Mitglieder haben beziehungsweise Jugendarbeit leisten, etwa aus dem Musik- oder Kulturbereich. Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Doris Schweitzer, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-241, Fax /975-537; E-Mail Doris.Schweitzer@kreis-ahrweiler.de, Internet www.kreis.aw-online.de. Unter dieser Internet-Adresse werden auch weitere Hinweise zu den kreiseigenen Förderprogrammen für Vereine und das Ehrenamt gegeben.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 27.06.2003

<< zurück