BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Diesmal gingen einige Fischer baden

Angelschein: Durchfallquote 25 Prozent

31 Frauen und Männer wollten die jüngste Fischerprüfung im Kreis Ahrweiler bestehen. 23 schafften es und erhielten den Angelschein – acht dagegen konnten die nötigen Kenntnisse vor dem Prüfungsausschuss des AW-Kreises nicht nachweisen.

Die Durchfallquote von 25 Prozent lag deutlich über dem Durchschnitt der vergangenen Jahre, der zwischen zehn und 13 Prozent beträgt. Dies könne nicht allein mit den hohen Temperaturen am Prüftag begründet werden, sondern eher mit der mangelnde Lernbereitschaft der Teilnehmer, schätzt die Kreisverwaltung die Situation ein. Die Durchgefallenen können die Prüfung im Dezember 2003 wiederholen.

Im Vorfeld mussten die Bewerber einen mindestens 35-stündigen Kurs besuchen. Dieser Lehrgang vermittelte den angehenden Anglern Kenntnisse zur Fisch-, Gewässer- und Gerätekunde und schulte sie im Tier- und Naturschutz. Zudem wurden die Petrijünger in den praktischen Gebrauch der Fanggeräte und die Behandlung der gefangenen Fische eingewiesen.

Die nächste Fischerprüfung findet am 5. Dezember 2003 statt. Die Fischereiorganisationen im AW-Land bieten zuvor wieder Lehrgänge an. Zeit und Orte werden rechtzeitig bekanntgegeben.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 03.07.2003

<< zurück