BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis baut bei Jugendräumen in Ringen mit

Die Jugendlichen in Ringen, Beller und Bölingen erhalten eigene, neue Räume. Der Kreis Ahrweiler hilft ihnen dabei. Bis zu 10.200 Euro fließen an die Gemeinde Grafschaft. Dieses Geld, das der Jugendhilfeausschuss des Kreises unter dem Vorsitz von Landrat Dr. Jürgen Pföhler bewilligte, ist für den Neubau der Jugendräume im Zuge des neuen Dorfgemeinschaftshauses in Ringen bestimmt.

In den Grafschafter Ortsbezirken Ringen, Beller und Bölingen leben rund 500 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen sechs und 20 Jahren. Die Räume im Kellergeschoss des Gemeindezentrums nahe der Grundschule und des Kindergartens sollen ausschließlich für die Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung stehen. Es handelt sich um einen Raum von 26 Quadratmetern, einen Besprechungsraum von gleicher Größe und ein Büro. Der Eingang ist separat.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 03.07.2003

<< zurück