BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Lackfabrik Jansen mit überragender Spende

10.000 Euro für den Landrats-Hilfsfonds „Nachbar in Not“

In eine neue Dimension des sozialen Engagements ist die Lackfabrik Jansen mit ihrer jüngsten Spende eingetreten. 10.000 Euro für den kreisweiten Hilfsfonds „Nachbar in Not“ nahm Landrat Dr. Jürgen Pföhler jetzt von der Firmenleitung des Ahrweiler Traditionsunternehmens entgegen. „Das ist gigantisch“, applaudierte der Landrat. Eine Spende in dieser Grö-ßenordnung sei bislang einzigartig.

Dr. Pföhler bedankte sich bei den Geldgebern herzlich im Namen jener, denen die 10.000 Euro zugute kommen: Menschen im Kreis Ahrweiler, die ohne eigenes Verschulden in Not geraten sind und die auf keine sonstige Unterstützung hoffen können.

Aus Anlass des 125-jährigen Firmenjubiläums wollten die Inhaber der P.A. Jansen GmbH & Co. KG in der Hochstadenstraße, die drei Hauptgesellschafterinnen Astrid Leu, Ingrid Mayer und Margit Wiener, „die Verbundenheit unseres Unternehmens mit dem Kreis Ahrweiler zum Ausdruck bringen“. Da sei es nahe liegend gewesen, den Landrats-Hilfsfonds für bedürftige AW-Bürger zu unterstützen. Dr. Pföhler sagte den Spenderinnen sowie den Geschäftsführern Dieter Eikermann und Peter Jansen zu, dass auch diese Spende für „Nachbar in Not“ ohne einen Pfennig Abzug an die Empfänger weitergeleitet wird.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 14.07.2003

<< zurück