BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

30.000 Euro für Innovationen

Betriebe oder Einzelpersonen können sich bis 31. August 2003 für den Innovationspreis des Landes Rheinland-Pfalz bewerben. Darauf macht Landrat Dr. Jürgen Pföhler aufmerksam. Der Preis zielt ab auf die Entwicklung von innovativen Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen.

Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern oder Handwerksbetriebe. Sonderpreise werden für Hochschulen, Teams oder Einzelpersonen vergeben. Die Bewerber müssen ihren Sitz in Rheinland-Pfalz haben und dort ihre Produkte entwickeln, fertigen und vermarkten. Die Innovationen sollen vor nicht mehr als drei Jahren auf dem deutschen Markt eingeführt und zum Zeitpunkt der Bewerbung erhältlich sein oder unmittelbar vor der Einführung stehen. Der Innovationspreis beträgt im Einzelfall bis zu 30.000 Euro.

Info: www.mwvlw.rlp.de, dann in der linken Spalte „Wettbewerbe, Innovationspreis“ anklicken. Auch die Kreisverwaltung informiert gerne: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wirtschaftsförderung, Ruf 02641/975-344, Fax 02641/957-553, E-Mail wirtschaftsfoerderung@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 31.07.2003

<< zurück