BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Der Sport war sein Spezialgebiet

Hans Schlömer geht nach 45 Jahren in den Ruhestand

Ein Urgestein geht: Hans Schlömer tritt nach 31 Jahren in Diensten des Kreises Ahrweiler in den Ruhestand. Zuletzt arbeitete er als Ansprechpartner für die Vereine im AW-Land. Insgesamt war er 45 Jahre im öffentlichen Dienst beschäftigt.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler verabschiedete den 64-Jährigen bei einer kleinen Feierstunde und sagte, Hans Schlömer habe sich durch seine aufgeschlossene und kontaktfreudige Art ausgezeichnet. Vor allem im Umgang mit den Vereinen und Verbänden sei dies allen Beteiligten zugute gekommen. Auch bei den Kollegen sei Schlömer sehr beliebt gewesen, unterstrich der Landrat.

Bei seiner Schwerpunkttätigkeit, dem Sport, kümmerte er sich vor allem um die Förderung von Sportplatzneubauten sowie um die Betreuung und Beratung der Vereine und der ehrenamtlich Tätigen. Schlömer selbst blickt zurück auf „viele Jahre der guten Zusammenarbeit mit den Sportverantwortlichen“. Besonders erwähnt er den Sportkreisvorsitzenden Fritz Langenhorst sowie die Sportkollegen in den Rathäusern der Städte und Verbandsgemeinden.

Hans Schlömer, der 1939 in Ahrweiler geboren wurde, in Mayschoß wohnt, verheiratet ist und einen Sohn hat, begann seinen Beruf 1958 als Polizeivollzugsbeamter beim Bundesgrenzschutz. 1972 wechselte er zur Kreisverwaltung Ahrweiler. Zu seinen dortigen Einsatzgebieten zählten die Bußgeldstelle, die Schülerbeförderung, die Referate „Kulturelle Aufgaben“ sowie später „Sport und Freizeit“, die er jeweils leitete, die Erziehungsgeldstelle und seit März 2000 das Sachgebiet für Sport und ehrenamtliche Tätigkeiten. Diese Stelle für die Vereine bleibt bestehen, die Nachfolge wird geregelt.

Bildunterzeile zum FOTO:
Hans Schlömer (2.v.l.) wurde verabschiedet. Dankeschön sagten ihm (von links) Barbara Schröder, Abteilungsleiterin im Kreishaus für Schulen, Kultur und Sport, Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Ralf Fassbender von der Personalabteilung und Personalratsvorsitzender Albert Mertens.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.08.2003

<< zurück