BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

„Beste Argumente für die Landesgartenschau 2008“

Firmenbesichtigung: Landrat bei der „Gärtnerei des Jahres“ Hammer in Sinzig

„Top-Unternehmen und Vorzeigebetriebe wie die Gärtnerei Hammer in Sinzig sind beste Argumente, die Landesgartenschau 2008 im Kreis Ahrweiler auszurichten.“ Mit diesen Worten gratulierte Landrat Dr. Jürgen Pföhler dem Ehepaar Christa und Norbert Hammer „für einen herausragenden Erfolg“ und warf zugleich einen Blick auf die Bewerbung des unteren Ahrtals zur Landesgartenschau.

Der Landrat nutzte einen Besuch in der Barbarossastadt für eine Firmenbesichtigung in der Koisdorfer Straße. Anlass: Der Betrieb von Norbert Hammer war zur "Gärtnerei des Jahres 2003" in Rheinland-Pfalz ernannt worden. Das Sinziger Unternehmen habe es vorzüglich verstanden, beispielsweise die traditionelle Grabpflege mit der modernen Zeit zu kombinieren, sagte Pföhler. Zudem sei mit Firmenchef Norbert Hammer, der zum Vizepräsidenten des Landesgartenbauverbandes Rheinland-Pfalz gewählt wurde, ein anerkannter Fachmann und wichtiger überregionaler Vertreter für den AW-Kreis aktiv. Dies könne ein weiterer Pluspunkt für die Bewerbung sein, so Dr. Pföhler.

Die gemeinsame Bewerbung der Städte Bad Neuenahr-Ahrweiler und Sinzig sowie der Aktiengesellschaft Bad Neuenahr (Kur AG) für die Landesgartenschau 2008 werde derzeit erarbeitet. Der Kreis Ahrweiler unterstütze dies finanziell und personell, betonte der Landrat. Ein solches Großprojekt biete neben optisch attraktiven Darbietungen der Floristik sowie des Garten- und Landschaftsbaus neue Impulse für die Infrastruktur. Eine Gartenschau solle in den Ausrichterkommunen ökologische, städtebauliche, kulturelle und wirtschaftliche Impulse in Gang setzen.

Zwölf Betriebe im Land hatten sich für den Titel „Gärtnerei des Jahres“ beworben, der 2003 zum dritten Mal vergeben wurde. Die Jury, bestehend aus Gartenbauberatern und Praktikern, bewertete die Qualität des Angebots, das Erscheinungsbild, die Warenpräsentation, Kundenparkplätze, Umweltfreundlichkeit, Sauberkeit, technische Ausstattung und die Lehrlingsausbildung.

Der Sinziger Siegerbetrieb wurde 1953 von Walter Hammer auf einer Fläche von 500 Quadratmetern gegründet. 1989 übernahmen der Sohn und dessen Ehefrau die Unternehmensführung. 1992 wurde Norbert Hammer zum Kreisgärtnermeister des AW-Kreises gewählt. Heute umfasst der Betrieb bei einer Gesamtfläche von 3.000 Quadratmetern über eine Verkaufsfläche von 650 Quadratmeter und eine Produktionsfläche unter Glas und Folie von 500 Quadratmetern. Das Ehepaar Hammer beschäftigte weitere zehn Mitarbeiter.

Bildunterzeile zum FOTO:
Ein blühendes Unternehmen, fest verwurzelt in Sinzig: Christa und Norbert Hammer mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler (Mitte).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.08.2003

<< zurück