BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Vorsicht mit Rebschutznetzen im Weinberg

Rebschutznetze im Weinberg müssen korrekt angebracht und nach Ende der Traubenlese sofort entfernt werden. Die Maschen können die Vögel verletzen und sogar töten, wenn sie falsch angebracht sind oder nach der Traubenlese hängen bleiben. Im Rahmen des ordnungsgemäßen Weinanbaus sei das Anbringen der Rebschutznetze als Mittel gegen Trauben fressende Vögel zulässig und genehmigungsfrei, meldet die Kreisverwaltung Ahrweiler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.08.2003

<< zurück