BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Heizungsbeihilfe beantragen

Im Kreis Ahrweiler wird auch in diesem Jahr Heizungsbeihilfe gezahlt, und zwar als einmalige Leistung der Hilfe zum Lebensunterhalt beziehungsweise der Kriegsopferfürsorge. Die Beihilfe wird für Heizöl und feste Brennstoffe gewährt.

Voraussetzung ist, dass die bedürftigen Personen die Brennstoffe selbst beschaffen und für die Heizung keine laufenden Zahlungen zu entrichten haben. Bezugsberechtigt sind neben den Empfängern laufender Hilfe zum Lebensunterhalt solche Personen, deren Einkommen den Sozialhilfesatz nur geringfügig übersteigen. Anträge sind in den Rathäusern der Städte und Verbandsgemeinden erhältlich, die auch für die Bearbeitung zuständig sind. Die Anträge sollten spätestens im September gestellt werden. Für Empfänger laufender Hilfe zum Lebensunterhalt entfällt das Antragsverfahren. Auskünfte erteilen die Verwaltungen der Städte und Verbandsgemeinden.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.08.2003

<< zurück