BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Rhein-Gymnasium erhält neues Gebäude mit vier Klassen

Kreis baut in Sinzig für 1,27 Mio Euro – Mobile Trennwand ermöglicht Mehrzweckraum – Landrat: „Schulbauprogramm genießt absolute Priorität“

Der Kreis Ahrweiler erweitert das Rhein-Gymnasium Sinzig um ein neues Gebäude mit vier Klassenräumen. Die Vorplanung steht. Die Baumaßnahme kostet 1,27 Millionen Euro. Die Arbeiten für das Gebäude, das auf dem Schulgelände entsteht, laufen 2004 und 2005.

„Unsere Schulentwicklungsplanung ergab für das Rhein-Gymnasium einen Erweiterungsbedarf von vier Räumen“, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler jüngst vor dem Kreis- und Umweltausschuss. Bei dieser Sitzung stimmte das Gremium den Architektenplänen zu.

Das Schulbauprogramm des AW-Kreises Ahrweiler läuft bis 2005, umfasst alle elf kreiseigenen Schulen, ist rund 30 Millionen Euro schwer und genießt für Landrat Pföhler „absolute Priorität“. Die Strategie fußt auf drei Pfeilern. Erstens hat eine detaillierte Baubestandsanalyse gezeigt, an und in welchen Gebäuden Renovierungsbedarf besteht. Zweitens lieferte eine professionelle Schülerprognose Zahlen, an welchen Schularten und Standorten mit welchen Schülerentwicklungen künftig zu rechnen ist. Drittens: Auf dieser Basis legte der Landrat dem Ahrweiler Kreistag das Schulbauprogramm vor. Der Fahrplan wurde mit den Schulleitern abgestimmt.

Die Einzelheiten zu Sinzig: Dort entsteht ein freistehendes, eingeschossiges Gebäude mit vier Klassen- und Nebenräumen. Es wird an der bestehenden und ohnehin zum Abriss vorgesehenen Hausmeisterwohnung unmittelbar neben dem Hauptgebäude errichtet. Dazwischen entstehen zwei Räume für Unterrichtsmaterial und Gebäudetechnik. Die Erstellung eines eigenen Hauses war erforderlich, weil die Architektur des Hauptgebäudes keine sinnvollen Anbaumöglichkeiten zulässt. Der zweite Vorteil: Der neue Einzeltrakt kann später bei möglicherweise rückläufigen Schülerzahlen eigenständig genutzt werden.

Zwei der vier Klassenräume werden durch eine mobile Trennwand geteilt. Damit steht bei Bedarf ein größerer Mehrzweckraum zur Verfügung. Das Gebäude selbst wird in Massivbauweise mit flachgeneigtem Dach errichtet.

Bildunterzeilen zu den FOTOS (2 Skizzen)

[Seitenansicht Ost und Nord:] Am Rhein-Gymnasium Sinzig entsteht ein freistehendes, eingeschossiges Gebäude mit vier Klassen- und Nebenräumen.
[Bei Seitenansicht Nord:] Rechts das neue Schulgebäude, links in Rot die Technikräume, dazwischen eine Glaswand.

[Lageplan]: Unmittelbar neben dem Hauptgebäude (unten und rechts) wird das neue Gebäude (grau schraffiert) errichtet, davor die Technikräume (rot).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.10.2003

<< zurück